Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Veranstaltungen

Zur Zukunft des Lesens und Schreibens im digitalen Zeitalter

02.06.2018 15:00 - 18:00 Uhr Diskussion
Eingangsbereich, Haus des Buches

Eingangsbereich, Haus des Buches

Herausforderungen und Perspektiven für Bildung und Wissenschaft

Der Deutsche Germanistenverband lädt zu einer öffentlichen Diskussion über die Zukunft des Lesens und Schreibens im digitalen Zeitalter ein.

Renommierte Forscherinnen und Forscher aus allen Teilgebieten der Germanistik beleuchten das Thema in Vorträgen und kommen mit Experten aus Schule und Gesellschaft sowie dem Publikum ins Gespräch. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildet eine Performance des Wiener Lyrikers Jörg Piringer, der in seiner digitalen Poesie mit neuen Formen des Dichtens experimentiert.

Vorträge von Julia Knopf (Saarbrücken) »Zur Rolle der digitalen Medien beim Lesen und Schreiben« und von Manuel Braun (Stuttgart): »Philologen mit Maschine oder Maschinen als Philologen? Zu den Möglichkeiten einer digitalen Literaturwissenschaft«

An der Podiumsdiskussion nehmen – neben den Referenten – teil: Beate Kennedy (Kiel), Nine Miedema (Saarbrücken), Jörg Piringer (Wien) und Beat Siebenhaar (Leipzig). Moderation: Frieder von Ammon



Zurück zur Übersicht

Veranstaltungsort

Haus des Buches
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig

Gerichtsweg

4 7



Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel