Was tun bei Lärmbelästigung in der eigenen Wohnung und warum ein Detektiv helfen kann!

Wer auf der Suche nach einer neuen Mietwohnung ist, der beachtet zuerst die Kriterien Lage, Preis, Größe und Raumaufteilung. Aber ob man sich in der Wohnung wirklich wohlfühlt, zeigt meist erst die Zeit.

Faktoren, wie lauter Verkehr, störende Geräusche aus den Nachbarwohnungen oder ein schlechtes Klima zwischen den Bewohnern kristallisieren sich erst zu einem späteren Zeitpunkt heraus.

In diesem Artikel wird geklärt, warum Ihnen im Falle von langfristiger Lärmbelästigung ein Detektiv helfen kann.

Wann spricht man von Lärmbelästigung?
Es ist vollkommen normal, dass Sie in einer Wohnung, die unmittelbar an andere Appartements angrenzt, Geräusche und Stimmen vernehmen können. Erst, wenn der Lärmpegel so groß ist, dass Sie sich in Ihrer Wohnung unwohl fühlen, sollten Sie etwas dagegen tun.

Normalerweise sprechen die Gesetze innerhalb Deutschlands von unterschiedlichen Lärmbelästigungen. Falls Sie sich an den lauten Kinderstimmen oder dem Weinen des Babys stören, dann können Sie nicht viel machen. Anders ist die Situation, wenn beispielsweise der Nachbar eine dauerhafte Baustelle mit entsprechenden Lärmquellen in seiner Wohnung hat, wenn Sie durch die laute Musik des nahe gelegenen Clubs oder durch die Baustelle auf der Straße gestört werden.

Ruhezeiten einhalten – ein Muss für den Mieter!
Eines der wichtigsten Punkte in diesem Zusammenhang ist es, dass Sie als Mieter das Recht auf die gesetzlich vorgegebene Ruhezeit ab 22.00 Uhr abends haben. Nach dieser späten Stunde darf weder schallende Musik noch lautes Spielen eines Musikinstruments aus den angrenzenden Wohnungen hörbar sein.

Die Ruhezeiten gehen von 22.00 Uhr abends bis ca. 7.00 Uhr morgens. Daneben gibt es auch noch eine Mittagspause, in der der Lärmpegel möglichst geringgehalten werden muss. Diese Regelung ist nicht in allen Bundesländern gleich, sodass einige die Mittagsruhezeit ab 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr haben, während andere erst ab 13.00 bis 15.00 Uhr die Ruhe genießen können.

Auch im Sommer, wenn viele Menschen abends nach einem angenehmen Nachmittag im Freibad noch gerne laute Musik hören, ist es wichtig, dass Sie sich an die vorgegebene Lautstärke halten.

Was tun, wenn der Nachbar sich nicht an die Regelungen hält?
Grundsätzlich sollte man immer in Erwägung ziehen zuallererst mit dem Nachbarn zu sprechen. Erst, wenn Sie merken, dass Ihr Gegenüber nicht auf Ihre Worte reagiert, können Sie über die nächsten Schritte nachdenken.

Als Betroffener sollten Sie sich immer genügend Zeit lassen, um das Geschehen zu beobachten. Oftmals sind es beispielsweise nur kurze Phasen, in denen spät abends noch geduscht oder laut Musik gehört wird.

Falls der Umstand aber nach mehreren Tagen und ausdrücklichen Gesprächen immer noch nicht besser geworden ist, dann können Sie mit dem Vermieter sprechen, der dafür sorgen muss, dass die Person, die dafür verantwortlich ist, damit aufhört.

Wenn dies alles keine Wurzeln schlägt und das Problem nach wie vor besteht, dann sollten Sie über eine Anzeige nachdenken. Da diese aber mit Zeugen untermauert werden muss, kann ein Detektiv in dem Fall gut helfen. Zu Beginn können Sie natürlich selbst ein Lärmprotokoll führen, das Ihnen und dem Detektiv hilft, konkret tätig zu werden, um genügend Beweise für die Anzeige zu sammeln.

Weitere wichtige Aufgabenbereiche der Detektive
Der Privatdetektiv in Leipzig ist nicht nur für die Beweissammlung bei Streitigkeiten mit dem Nachbarn zuständig, sondern ist auch in anderen Angelegenheiten ein kompetenter Partner.

Zu den wichtigsten Aufgaben zählen:

  • Ehebruch
  • Stalking
  • Personenschutz
  • Verrat von Betriebsgeheimnissen
  • Mobbing
  • Mieteinforderungen
  • Diebstahl im Unternehmen


Was können Sie bei einem Diebstahl in Ihrem Unternehmen tun?
Wenn Sie einen eigenen Betrieb haben oder als Geschäftsleitung zuständig sind und es zu mehrmaligen Diebstählen innerhalb der Firma kommt, müssen Sie handeln.

Sollten offene Gespräche mit Ihren Mitarbeitern nichts bringen, dann müssen Sie dafür sorgen, dass eine außenstehende Person ermittelt. Hier ist der Einsatz eines Detektivs, der alles seriös und sehr vertrauenswürdig macht, und schnell hinter die Fassade vieler Menschen blicken kann, sehr sinnvoll.

Fazit
Das Einsatzgebiet eines Detektivs ist sehr weitläufig. Bei Stalking, Mobbing, Ehebruch und Mietproblemen werden sie sehr häufig eingesetzt.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen