Tipps zu DJ-Kopfhörern

Wer einen Kopfhörer nur gelegentlich als Headset für sein Smartphone nutzt, wird wahrscheinlich keine besonderen Anforderungen an die Technik stellen. Anders sieht es aus, wenn du den Kopfhörer täglich zum Musikhören verwendest. Als DJ hast du natürlich die höchsten Ansprüche an die Technik, denn hier ist der Kopfhörer elementarer Bestandteil deiner Arbeitsausrüstung. Wichtig ist dabei nicht nur, dass du den Kopfhörer bequem für viele Stunden tragen kannst. Kompromisse bei der Klangqualität sind hier unverzeihlich, außerdem muss das Gerät die Umgebungsgeräusche bestmöglich abschotten.

Was zeichnet DJ-Kopfhörer aus?

DJ-Kopfhörer sind speziell für den professionellen Einsatz konzipiert. In Bezug auf die Klangqualität und das Design müssen sie anderen Ansprüchen gerecht werden als Headsets, wie man sie zum privaten Musikgenuss oder für das Telefonieren verwendet. Grundsätzlich sind DJ-Kopfhörer auch vonJBL fast immer als Over-Ear-Variante konstruiert. Sie besitzen also einen breiten Kopfbügel und zwei Klangmuscheln, die das Ohr vollständig umschließen.Kabellose Kopfhörer bieten dir hinter dem Mischpult vollständige Bewegungsfreiheit. Ein leistungsstarker Akku sorgt dafür, dass dem Gerät nicht während der Arbeit die Puste ausgeht. Viele Modelle kannst du alternativ aber auch verkabeln. So bist du im Bedarfsfall auf der sicheren Seite.

Welche Arten von Kopfhörern gibt es?

Ursprünglich waren Kopfhörer immer kabelgebunden. Du musstest auch einen DJ-Kopfhörer als per Kabel mit der Strom- und Audioquelle verbinden. Dies hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Bereits in den frühen 1990er Jahren wurden erste kabellose Kopfhörer angeboten, die damals eine noch deutlich sichtbare Antenne besaßen. Und nicht nur die Antenne wurde kleiner. Auch die sogenannten Ear-Buds beziehungsweise In-Ear-Kopfhörer, die du direkt in den Gehörgang einsetzt, sind mittlerweile als kabellose Variante zu haben. Sowohl die Klangqualität als auch die Akkulaufzeit sind bei den modernsten Kopfhörern exzellent. Die neuesten Modelle verfügen sogar über das sogenannte Noise Cancelling, also eine aktive Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen für einen noch besseren Musikgenuss.

Warum sind DJ-Kopfhörer dennoch meistens als Over-Ear-Variante konzipiert?

Die Gründe hierfür sind vielschichtig. So ist auch eine aktive Geräuschunterdrückung bei Earbuds aus rein physikalischen Gründen nie so effizient wie bei Over-Ear-Kopfhörern. Denn alleine die Bauform der Hörmuscheln schirmt die Geräusche aus der Umgebung effizient ab. Darüber hinaus musst du als DJ einen Kopfhörer über viele Stunden bequem tragen können, was bei Earbuds nicht immer der Fall ist. Ein breiter Bügel sorgt zusätzlich für Tragekomfort. Last, but not least: Der DJ-Kopfhörer ist nicht nur dein Arbeitsgerät, sondern auch ein Erkennungszeichen. Trägst du den Kopfhörer erkennbar auf den Ohren, bist du bei der Arbeit und nicht ansprechbar. Bei Earbuds wird dies nicht jeder sofort erkennen.

Eignen sich DJ-Kopfhörer auch für zu Hause oder auf der Straße?

DJ-Kopfhörer sind dafür konzipiert, in Clubs, Bars und auf Festivals zum Einsatz zu kommen. Also überall dort, wo es richtig laut ist und Umgebungsgeräusche besonders effizient abgeschirmt werden müssen. Außerdem lassen sich DJ-Kopfhörer oftmals lauter regeln als andere Modelle. Während der Arbeit als DJ kannst du dich so auf die Musik konzentrieren, während du den Lärm des Publikums gleichzeitig ausblendest. In deiner Freizeit solltest du aber unbedingt auf ein anderes Modell ausweichen. Denn wenn du dein gehör auch fernab deiner Arbeit mit zu hohen Lautstärken konfrontierst, ist der Hörschaden zumindest mittel- bis langfristig vorprogrammiert. Im Straßenverkehr besteht auch das Risiko, dass du Geräusche von Fahrzeugen durch das überdurchschnittlich gute Noise Cancelling nicht wahrnimmst.

Weitere Aspekte betreffen aber hauptsächlich den Komfort: DJ-Kopfhörer sind für druckstarke, basslastige Musik konzipiert und bieten bei anderen Musikrichtungen wie Pop, Jazz oder Klassik keinen wirklich angenehmen Klang. Wenn du unterwegs bist, willst du wahrscheinlich auch keinen zu klobigen Kopfhörer mit dir herumschleppen. In-Ear-Kopfhörer sind weitaus angenehmer, wenn du zu Fuß, auf dem Rad oder mit der U-Bahn unterwegs bist. Einige Modelle sind sogar so beschaffen, dass du sie ganz bequem und sicher beim Sport tragen kannst.

Empfehlungen
Nach oben