RB Leipzig führt zur Zeit die Bundesliga Tabelle - werden die Bullen die Pole Position weiterhin halten können?

Der RB Leipzig hat in dieser Saison ganze Arbeit geleistet und führt die Bundesliga Tabelle an.

Beim vorletzten Spiel gegen den Eintracht Frankfurt, hatten die Bullen mit einem 2 zu 1 gegen den Eintracht Frankfurt gewonnen.

Ende August lieferte sich die Fußballmannschaft dann mit Mönchengladbach ein heißes Spiel und siegte mit 2 zu 1.

Bisher waren alle Spieltage für den Verein von Erfolg gekrönt und RB Leipzig hat jede Menge Spielpunkte sammeln können.

Gerade weil sie so gut spielen, kommen demnächst auch die etwas härteren Gegner. Kritiker zweifeln die Fähigkeiten einzelner Spieler an und behaupten, es handle sich zu Beginn der 1. Runde des DFB-Pokals und der zahlreichen Siege, nur um eine Glückssträhne.

Als nächstes muss sich die Mannschaft des RB Leipzig gegen härtere Gegner behaupten. Am 14.09. werden sie gegen Bayern auflaufen, allerdings in der Championsleague und haben die Chance, ihr Können erneut unter Beweis zu stellen. In der Bundesliga werden die Leipziger diese Saison am 08.02.2020 gegen den FC Bayern München spielen und dann wird es nochmal besonders hart.

Bisher hat Bayern München den zweiten Platz in der Bundesligatabelle eingenommen und im letzten Spiel am 31. August mit einem 6 zu 1 den Gegner Mainz 05 platt gemacht.

Hier könnte RB Leipzig Probleme bekommen, doch die Spieler sind guter Dinge und auch der Trainer der Bullen, schaut positiv in die Zukunft.

Aktuelle Quoten

Die Wettquoten kann man auf verschiedenen Portalen einsehen, beim Spiel am 14.9., wo der RB Leipzig gegen den Bayern München spielt, liegen die Quoten zwischen 1.8 und 4,2.

Bei manchen Anbietern, wie zum Beispiel Bet365, bekommt man teilweise auch lukrative Boni. Im Moment besteht die Möglichkeit, bei Bet365 einen 100%-igen Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 100 € zu erhalten.

Schauen Sie einfach mal bei  https://wettbonus-ohne-einzahlung.net/ vorbei. Dort finden Sie alle wichtigen Infos zu den Bonusangeboten von Bet365 und weiteren Top-Anbietern. Die Bonusangebote von Bet365 sind allgemein dafür bekannt, fair und transparent zu sein. Die damit verbunden Zugangsbedingungen sind  darüber hinaus angemessen und recht einfach zu erfüllen.

Wie hat der RB Leipzig in der Vergangenheit gegen den FC Bayern gespielt?

Eines ist sicher: Die Spiele zwischen RB Leipzig und FC Bayern, waren nie langweilig, es wurde immer besonders leidenschaftlich, häufig gab es bittere Zweikämpfe, dramatische Tore, viele gelbe und rote Karten. Genauso war es auch beim letzten Spiel.

Gewonnen hatte der RB Leipzig gegen die Bayern das erste Mal am 18.03.2018, mit einem 2 zu 1. Hier hatten Naby Keita in der 27. Minute und Timo Werner das 2 zu 1 in der 56. Spielminute geschossen.

Dieser erste Sieg für die Roten Bullen gegen den Rekordmeister, hat die ganze Mannschaft bestärkt und ihr Selbstvertrauen enorm für viele weitere Spiele gestärkt. Besonders weil der Verein noch so jung ist und nicht auf eine solch lange Spielhistorie wie der FC Bayern München zurückblicken kann, hat sich der RB Leipzig damals den Erfolg auch redlich verdient.

Auch diese Saison, sind die Leipziger wieder deutlich aggressiver, wacher und bissiger. Das Team liefert dieses Jahr ebenfalls wieder eine sehr gute Leistung ab. Die Münchner hingegen, wirken manchmal etwas lethargisch und neigen manchmal dazu, sich auf alten Lorbeeren auszuruhen.

Die Jungs des RB Leipzig, glänzen auch mit einem besonders hohem Spieltempo, dem in dieser Spielsaison der Bundesliga, noch kein Gegner gewachsen war.

Diese Mannschaften sind ebenfalls ernstzunehmende Gegner für die Roten Bullen

Ende Oktober 2019 sieht der Spielplan vor, dass die leipziger Mannschaft, gegen den VfL Wolfsburg spielen wird.

Dieser Verein hat bisher in der Tabelle der Bundesliga, den dritten Platz eingenommen. Im August hat Wolfsburg 2 Spiele gewonnen und einmal unentschieden gespielt. Besonders beim Spiel gegen den Hertha BSC konnte man sehen, welch starke Spielleistung die Mannschaft des VfL Wolfsburg an den Tag legen kann. Der Hertha BSC hatte kaum Torchancen und musste 3 Tore einstecken.

Die Wölfe jubelten natürlich über diesen Auswärtsdreier und gehen auch in Zukunft bestärkt und mutig an die nächsten Spiele heran. Das Spiel am 30.10. zwischen den RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg, wird also besonders interessant werden.

Zum Saisonstart hatte Wolfsburg ein sensationelles Auftaktspiel gegen den 1. FC Köln und gewann diese Spielpartie mit einem sauberen 2 zu 1 Sieg. Von der Spielweise her betrachtet, sind die Wolfsburger weniger aggressiv als die Leipziger, beim Spiel gegen Köln, gab es nur eine gelbe Karte.

Auch das Spiel gegen Leverkusen, dem Platz 4 der Bundesliga-Tabelle, wird es nicht ganz so leicht.

Leverkusen hat schon immer besser als der Durchschnitt gespielt und hat in den letzten Spielen nur etwas geschwächelt.

Wenn die Mannschaft des Bayer 04 Leverkusen am Anfang Oktober mit breiter Brust und in Topform gegen die Leipziger aufläuft, könnte dies durchaus zum Problem für die Sachsen werden.

In der ersten Bundesliga haben sie bisher 2 mal gewonnen und einmal unentschieden gespielt. Der letzte Sieg am 24.08. gegen Fortuna Düsseldorf vor über 44000 Zuschauern im Stadion, bestärkte die Spieler, allerdings war das Glück nicht weiterhin auf der Seite von Leverkusen. Daher konnten sie sich eine Woche später gegen den TSG Hoffenheim nicht durchsetzen und gingen mit 0 zu 0 nach Hause.

Im April diesen Jahres, kassierte der Bayer 04 Leverkusen eine 2 zu 4 Niederlage gegen den RB Leipzig und legte seine Schwächen offen. Daher sind die Roten Bullen zuversichtlich, auch das nächste Spiel im Oktober, gegen diese Mannschaft gewinnen zu können.

Probleme des RB Leipzig und Spielweise

Wie bereits erwähnt, ist die Spielweise des RB Leipzig in dieser Saison, deutlich aggressiver als das sonst der Fall ist.

In der letzten Saison der Bundesliga, haben die Leipziger immer wieder Probleme mit dem Ballbesitz gehabt. Es hatte sich wie ein roter Faden durch die Saison gezogen, immer wenn die Leipziger im Rückstand waren, hatten sie auf einmal auch spielerisch Schwierigkeiten bekommen. Der Ballbesitz ging dann deutlich zurück und das obwohl die Spieler die Partie neu umgestalten müssten. Dieses Problem scheint es im August diesen Jahres, nicht mehr gegeben zu haben.

Man sieht deutlich, sobald die Roten Bullen am Häufigsten den Ball in ihrem Besitz haben, verläuft das Spiel insgesamt deutlich positiver und die Mannschaft gewinnt die Partie.

Wenn der RB Leipzig diese Spielweise weiterhin beibehält, werden sie ihre Tabellenführung beibehalten können.

Die Mannschaft muss allerdings unbedingt am Mindset arbeiten und das wissen die Spieler. Rangnick sagte in der letzten Saison in einem Interview: „Wir tun uns schwerer ab dem Moment, wenn wir in Rückstand geraten. Und wir tun uns schwerer gegen Mannschaften wie Freiburg, die aus einem zunächst defensiven Ansatz die Räume eng machen, um dann selbst umzuschalten. Das ist ein Prozess, den wir noch vollziehen müssen.“

Dass das Spiel nach einem Rückstand schlechter läuft als bisher und zwar deutlich, liegt nicht am fehlendem Können der Mannschaft, sondern entsteht alleine aus der Angst heraus, das Spiel verlieren zu können.

Ein Rückstand alleine, ist allerdings noch lange kein Problem, oft kommt es sogar vor, dass eine Partie ausgeglichen wird und anschließend noch das Tor für den Sieg geschossen wird. Solche Spiele hatten die Leipziger auch schon und hier können Sie gedanklich anknüpfen, wenn es in Zukunft wieder zu solch einem Fall kommt.

Für die Spieler gilt es jetzt, die vorhandenen Qualitäten noch besser herauszuarbeiten und daran auch jeden Tag hart zu arbeiten. Die Mannschaft darf sich auf ihrem ersten Platz auf keinen Fall ausruhen, sondern muss sich unbedingt weiterentwickeln, wenn sie die Tabellenführung in der Bundesliga beibehalten möchte. Wenn das Mindset stimmt und die Spieler sich auf ihre Stärken konzentrieren, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie ihren ersten Platz gut verteidigen können.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen