Wohnmobil mieten - mit diesen X Tipps zum Traumurlaub

Ein Urlaub kann auf die unterschiedlichsten Arten durchgeführt werden. Der Urlaub mit dem Wohnmobil wird immer beliebter. Wer sich im Vorfeld genau über die Reise mit dem Wohnmobil informiert, wird keine bösen Überraschungen erleben. Der Vorteil der Reise liegt vor allem in der Mobilität.

Vorbereitung ist das Wichtigste

Ein Wohnmobil zu fahren, ist für die meisten Menschen komplett neu. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld über das Fahrzeug zu informieren. Nur wer weiß, was er tut, wird glücklich ans Ziel kommen. Am besten ist es, so früh wie möglich damit anzufangen und sich erst einmal in die unterschiedlichen Wohnmobilmodelle reinzulesen. Es gibt sieben verschiedene Versionen, dort ist sicher für jeden etwas dabei. Wer sich im Vorfeld schlau macht, wird nicht so schnell überfordert sein, wenn es dann um den Kauf oder das Mieten eines Wohnmobils geht.

Die Ausstattung sollte berücksichtigt werden

Je nach der Gruppe, die den Urlaub antritt, bieten die verschiedenen Wohnmobile unterschiedliche Ausstattungen. Es gibt Fahrzeuge mit vielen Schlafplätzen und großer Küche und Bad/WC mit Dusche. Sollte dies nicht benötigt werden, lohnen sich kleinere Wohnmobile. Je größer das Wohnmobil, desto weniger Möglichkeiten stehen zur Verfügung, mit dem Fahrzeug durch verschiedene Gegenden zu fahren. Campingplätze bieten mittlerweile attraktive Dusch- und Kochmöglichkeiten an. Zusätzlich gibt es verschiedene Wohnmobile, die viel Platz zum Verstauen bieten. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn die Reise länger als ein paar Tage dauern soll. Oft ist es auch möglich, die verschiedenen Möbelteile umzubauen oder zu verschieben, damit mehr Platz vorhanden ist.

Die Kosten vorplanen

Ein Urlaub im Wohnmobil kann günstig werden. Jedoch sollte sich im Vorfeld darüber informiert werden, welche Kosten auf einen zukommen. Kosten können fürs Tanken aufkommen, aber eventuell auch für Mautgebühren oder Fähren. Auch in Dresden ist es möglich, zu sparen. Ein Wohnmobil in Dresden zu mieten lohnt sich besonders, wenn der Frühbucherrabatt ausgenutzt werden kann. Das hat nicht nur finanzielle Vorteile. Die Auswahl der Modelle ist bei einer Buchung sechs Monate bevor der Urlaub beginnt, noch größer. Doch auch spontan kann ein Wohnmobil in Dresden gemietet werden.

Richtig Packen

Damit alle wichtigen Dinge schnell gefunden werden, ist es wichtig, das Gepäck richtig zu verstauen. Hängeschränke eignen sich besonders für Kleidung. Getränke, Tetrapacks und Konserven sowie anderes Gepäck sollte zwischen den Achsen gelagert werden. Dies sorgt dafür, dass beim Fahrzeug der Schwerpunkt stimmt. Es sollte darauf geachtet werden, dass das maximale Gesamtgewicht nicht überschritten wird. Nicht jeder darf mit seinem Führerschein auch ein großes Wohnmobil fahren. Hier sollte sich schon vor dem Urlaub darüber informiert werden, welche Grenze der eigene Führerschein besitzt.

Haustiere sind nicht immer erwünscht

Ein großer Vorteil bei einem Wohnmobilurlaub ist auch, dass Hunde oder andere Haustiere mitgenommen werden können. Doch nicht jeder Vermieter erlaubt die Mitnahme von Tieren. Daher ist es wichtig abzuklären, ob die vierbeinigen Lieblinge mitgenommen werden dürfen. Generell gilt natürlich, dass auch bei Erlaubnis sehr darauf geachtet werden sollte, dass die Fellnasen nichts zerstören.

Weitere Tipps zum perfekten Urlaub

Bevor die Reise beginnt, wird ein Vermieter die richtige Nutzung des Wohnmobils erklären. Dennoch ist es gut, vor Abfahrt darauf zu achten, dass alle Schränke und Fenster verschlossen sind. Auch Klappen und Luken müssen geschlossen werden. Schwere Gegenstände gehören in Bodennähe. Es sollten keine Gegenstände lose herumliegen, denn dies kann während der Fahrt gefährlich werden. Auch Stromkabel und die Trittstufen müssen verstaut sein.

Empfehlungen
Nach oben