Einen unvergesslichen Urlaub in Leipzig erleben – das sind die schönsten Sehenswürdigkeiten

Leipzig ist eine schöne Stadt. Das lässt sich nicht leugnen. Dennoch wird Leipzig als Urlaubsziel oft unterschätzt. Wenn man bedenkt, wie viele Sehenswürdigkeiten es in der Stadt gibt, ist das kaum vorstellbar. Doch was genau macht Leipzig als Reiseziel eigentlich so besonders? Eine berechtigte Frage, der wir in diesem Artikel näher auf den Grund gehen wollen.

Die Leipziger Seen
Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Leipzigs gehören ohne Frage die zahlreichen Seen. Ob Cospudener See, Markkleeberger See, Schladitzer Bucht oder Zwenkauer See – sie alle haben ihr ganz eigenes Flair und sind ideal, um einen erholsamen Tag zu erleben. Sie können beispielsweise baden, am Strand entspannen oder einHausboot mieten. Es gibt auf jeden Fall genug Möglichkeiten. Wenn Sie vorhaben Ihren Urlaub in Leipzig zu verbringen, dürfen die Leipziger Seen in Ihrer Planung also auf keinen Fall fehlen.

Parkanlage Rosental
Wenn Sie sich abseits der Stadt etwas entspannen möchten, ist die Parkanlage Rosental ein guter Ort dafür. Zumindest an sonnigen Tagen. Dann können Sie auch davon ausgehen, dass Sie hier zahlreiche weitere Menschen antreffen werden. Aus einem guten Grund. Denn Rosental ist wirklich eine schöne Grünfläche. Das macht die Parkanlage auch zu einem äußerst beliebten Ziel bei Familien. Doch natürlich ist Rosental nicht der einzige gute Park in Leipzig. Einen Besuch wert sind unter anderem auch der Clara-Zetkin-Park, der Johannapark und der Agra-Park. Sie alle sind sehr beliebt und immer eine gute Wahl, wenn Sie einige Stunden in der Sonne liegen wollen.

Völkerschlachtdenkmal
Das Völkerschlachtdenkmal ist ein Muss für kulturbegeisterte Menschen. Es handelt sich nämlich um das Wahrzeichen der Stadt. Das Monument soll an die Völkerschlacht von Leipzig erinnern. Diese fand vor den Toren Leipzigs statt und zählt zu den größten Schlachten der Geschichte. Entworfen wurde das Völkerschlachtdenkmal von dem Architekten Bruno Schmitz. Vor dem Denkmal befindet sich ein künstlich angelegter See, der als See der Tränen bezeichnet wird. Es steht außer Frage, dass das Monument äußerst imposant ist. Das Völkerschlachtdenkmal ist nämlich 91 Meter hoch, womit es sogar zu den größten in ganz Europa gehört.

Mädlerpassage
Die 140 Meter lange Passage gehört zu den bekanntesten in Deutschland. Besucher finden hier eine Menge Boutiquen und können nach Herzenslust shoppen. Außerdem gibt es auch eine unglaubliche Architektur. Eines der Highlights der Mädlerpassage ist die Gourmet-Etage. Sie ist einfach perfekt für Genießer, die Käse und Wein schätzen. Denn davon gibt es eine große Auswahl aus allen möglichen Ländern.

Panometer
Das Panometer ist ein Muss für Menschen, die sich für Kunst interessieren. Seit 2013 präsentiert der Künstler Yadegar Asisi hier unterschiedliche Ausstellungen. Vor allem die riesigen Panoramabilder sind wirklich beeindruckend. Es gibt keinen Zweifel daran, dass diese Bilder Sie in ihren Bann ziehen werden. Da es im Panometer wirklich eine Menge zu sehen gibt, sollten Sie bei einem Besuch einige Stunden einplanen. Andernfalls werden Sie einiges verpassen, was natürlich richtig schade wäre. Zumal Sie für das Panometer auch Eintritt bezahlen müssen.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen