Die Wunderwaffe gegen Impotenz - Sildenafil

Die Erektile Dysfunktion (umgangssprachlich Impotenz oder Erektionsstörung) ist eine ungeliebte Erscheinung bei Männern. Dabei sind von temporären und chronischen Erektionsstörungen mehr Männer betroffen als allgemein vermutet wird. Handelt es sich nur um eine temporäre Erektionsstörung, wirkt eine Auszeit, wie ein Wellness-Wochenende, oft Wunder. Seit 1998 hilft zudem eine kleine blaue Wunderwaffe Betroffenen. Viagra sorgte für verstärkte Erektionen bei Männern und klingende Kassen beim Pharmakonzern Pfizer. Der Patentschutz lief 2003 aus und seitdem gibt es zahlreiche Generika mit dem Wirkstoff Sildenafil. Wer allerdings die Unterstützung der blauen Pille haben möchte, braucht in Deutschland ein Rezept.

Sildenafil rezeptpflichtig
In Deutschland ist der Wirkstoff Sildenafil rezeptpflichtig. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Die Ursache für eine Erektile Dysfunktion ist meist organisch. Daher ist eine ärztliche Diagnose essenziell, um beispielsweise Erkrankungen der Gefäße oder des Herz-Kreislauf-Systems zu erkennen. Zudem hängt die Wirkung von Sildenafil von der Dosierung ab, was wiederum zu Nebenwirkungen führen kann. Gleichwohl sind Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu beachten. An die Rezeptpflicht sind Apotheken vor Ort ebenso gebunden, wie Online Apotheken oder Händler. Bietet eine Online Apotheke Viagra ohne Rezept an, handelt es sich um ein Vermittlungsgeschäft. In Deutschland ist die Abgabe ohne Rezept illegal. Dennoch kann heute jeder Sildenafil mit oder ohne Rezept online kaufen.

Sildenafil online kaufen
Der Wirkstoff Sildenafil fällt in Deutschland unter das Arzneimittelgesetz (AMG). Damit ist die Rechtslage eindeutig. Weder Apotheken noch Vermittlungsplattformen dürfen Viagra oder andere Generika mit dem Wirkstoff Sildenafil ohne Rezept verkaufen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Wunderwaffe gegen Impotenz im stationären Handel oder online gekauft wird. Spezialisierte Vermittlungsplattformen bieten auch Online Konsultationen an. Dabei stellen Ärzte anhand eines ausgefüllten Fragebogens ein Rezept aus und leiten es an eine Apotheke weiter. Alternativ kann Mann Sildenafil in Ländern bestellen, die kein Rezept verlangen. Das sind Großbritannien, Schweden, Tschechien, Polen, die Niederlande und Island. Natürlich tummeln sich aus unseriöse Anbieter im Internet.

Sildenafil ohne Rezept – Risiken
Es klingt natürlich verlockend, Viagra ohne Rezept und dazu noch günstig zu erhalten. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, da die Produkte meist Fälschungen sind. Um seriöse von unseriösen Anbieter unterscheiden zu können, hilft ein Blick auf das Impressum. Ist auf der Website keines vorhanden – Finger weg. Handelt es sich um ein eingetragenes Unternehmen mit Firmensitz in einem europäischen Land oder um eine Privatperson? Mit dem Kauf bei einem seriösen Unternehmen ist schon mal ein Risiko ausgeschaltet. Ein weiteres Risiko lauert mit einem gefälschten Medikament, das unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Dann begeht Mann eine Ordnungswidrigkeit nach deutschem Recht. Zudem schadet er unter Umständen seiner Gesundheit, wenn die Wirkstoffe und Nebenwirkungen nicht bekannt sind. Eventuell handelt es sich auch nur um ein Placebo, das wirkungslos ist. Wer jegliches Risiko ausschließen möchte, kauft Sildenafil legal mit Rezept.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen