Schuhkauf- Tipps für gesunde Füße

Die meisten Menschen werden mit gesunden Füßen geboren, während es mit zunehmendem Alter zu vermehrten Problemen kommt. Dies liegt nicht selten an falschen Schuhen, die zu Muskelverspannungen und Fehlbelastungen führen. Wer Schäden an den Füßen vermeiden möchte, denn immerhin tragen sie uns tagein, tagaus und sind somit eine Art Fundament unseres Körpers, sollte beim Schuhkauf einiges beachten. Nachfolgend kommen die besten Tipps.

1. Schuhe in der richtigen Größe kaufen

Das A und O ist beim Schuhkauf neben der Qualität die richtige Größe. Doch dieser wichtige Faktor wird häufig vernachlässigt. Während Frauen zu kleine Schuhe wählen, sind sie bei den Männern oft zu groß. Grundsätzlich gilt, dass sich die Schuhe nach den Füßen richten müssen und nicht umgekehrt. Daher ist es wichtig, sie sorgfältig anzuprobieren und keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Insbesondere die Zehen benötigen Freiraum. Davor sollte noch etwa ein daumenbreit Platz sein. Der Halt der Ferse ist ebenso sehr wichtig. Die Schuhe dürfen letztendlich weder zu klein noch zu groß sein, denn sonst wird langfristig gesehen die Fußgesundheit beeinträchtigt. Es kann durch unpassende Schuhe zur unnatürlichen Gangart kommen, sodass die Gelenke, Sehnen und Muskeln belastet werden.

2. Schuhe für Einlagen für maximalen Fußkomfort

Empfindliche Füße, beispielsweise aufgrund einer Fußfehlstellung, benötigen genügend Zuwendung. Orthopädisch optimal angepasste Einlegesohlen erleichtern den Alltag ganz erheblich. Schuhe für Einlagen leisten einen wichtigen Beitrag für gesundes Gehen. Sie ermöglichen es, das Fußbett zu verwenden, welches für angenehmen Laufkomfort benötigt wird, um Schmerzen entgegen zu wirken oder sie zu lindern. Dabei kommt auch die Optik nicht zu kurz, denn beides lässt sich wunderbar vereinen. Die innovativen Schuhe für Einlagen von Lashoe zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus, sodass sie in Bezug auf das Material, die Verarbeitung und Passform jeden Anforderungen gerecht werden. Darin fühlen sich die Füße ganz sicher wohl. Die Fehlstellung wird niemandem auffallen.

3. Allgemeine Tipps für den Schuhkauf

Da die Füße im Laufe des Tages anschwellen, empfiehlt es sich, Schuhe am frühen Nachmittag zu kaufen. Je nach Hersteller und Modell fallen die Größen unterschiedlich aus. Es genügt daher nicht immer, die eigene Schuhgröße zu kennen, sondern zu überprüfen, ob sie bei den gewünschten Schuhen auch tatsächlich übereinstimmt. Der Schuhkauf erfordert ausreichend Zeit. Die Füße sind meist leicht unterschiedlich groß, sodass unbedingt beide Schuhe anprobiert werden müssen. Wer täglich lange steht, kauft am besten Schuhe mit einem ergonomischen Fußbett und moderatem Absatz. Davon profitiert natürlich auch jeder andere.

Zusammenfassung

Unsere Füße leisten tagtäglich Schwerarbeit. Daher sollte dem Schuhkauf genügend Aufmerksamkeit gewidmet werden. Die richtige Schuhgröße ist sehr wichtig. Schuhe sollten nicht früh gekauft werden, da die Füße im Laufe des Tages meist ein wenig anschwellen. Grundsätzlich werden immer beide Schuhe anprobiert, da unsere Füße nicht gleich lang oder gleich breit sind. Passen die Schuhe nicht richtig, kann dies weitreichende Folgen haben und die Fußgesundheit beeinträchtigen. Empfindliche Füße benötigen besonders viel Zuwendung. Schuhe für Einlagen können den Fußkomfort wesentlich erhöhen und für mehr Wohlbefinden sorgen.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen