Kann Paypal auch 2022 wieder als Spitzenreiter unter Zahlungsanbietern dienen?

Der Online Bezahldienst ist der große Gewinner der Corona-Krise: Der Zahlungsanbieter wurde für Zahlungen von Online-Einkäufen mit Abstand am öftesten genutzt. 95% der Befragten geben an, dass sie innerhalb der letzten 12 Monate PayPal genutzt haben. Klarna und Amazon Pay folgen mit großem Abstand auf dem zweiten und dritten Platz. Warum gerade PayPal so einen großen Anklang findet, liegt sicherlich auch an den vielen Vorteilen wie Datenschutz, Käuferschutz und intuitive Bedienung. Doch wird PayPal auch 2022 der Spitzenreiter unter den Zahlungsanbietern bleiben?

Was ist Paypal? Gibt es Paypal Casinos?

PayPal ist ein Zahlungsanbieter, bei dem man online seine Einkäufe bezahlen kann. Um mit PayPal bezahlen zu können, hinterlegt man auf der Plattform beispielsweise seine Bank- oder Kreditkartendaten. PayPal zieht bei einer Online-Bezahlung dann automatisch den nötigen Betrag vom Bankkonto ab und überweist ihn an den Verkäufer. PayPal-Nutzer haben jedoch auch die Möglichkeit Guthaben auf das PayPal Konto zu übertragen.

Für Nutzer, die zum Beispiel gezielt nach „Paypal Casinos Deutschland“ suchen aufgrund des Käuferschutzes und vieler weiterer hilfreichen Vorteile von Paypal empfiehlt sich auf dieser Seite einen Vergleich anzuschauen, welche Online Anbieter PayPal akzeptieren.

Die Vorteile von Paypal auf einen Blick

Mit der Nutzung des Zahlungsanbieters PayPal ergeben sich zahlreiche Vorteile. Da der Bezahldienst das Geld von Ihrem Konto per Lastschriftverfahren abhebt und an den Verkäufer übermittelt, sind Ihre Daten besser geschützt. Der Dienst fungiert somit als Zwischenhändler und Sie müssen Ihre Kontoinformationen nicht an den Online-Shop weitergeben.

Ein weiterer Vorteil von PayPal ist die sofortige Bezahlung. Der Verkäufer erhält das Geld sofort, ohne erst ein bis zwei Tage darauf warten zu müssen. So kann die Bestellung sofort verschickt werden.Besonders praktisch an PayPal ist auch der Käuferschutz: Wenn Sie eine bestimmte Ware nicht erhalten, sich der Verkäufer nicht mehr meldet oder keine Einigung erzielt wird, kann das Geld via PayPal zurückgefordert werden. Weitere Vorteile sind der Express-Kauf ohne Kundenkonto sowie die mobile Nutzung.

Warum die Bedeutung von Paypal auch 2022 weiter zunehmen wird

Unter den Zahlungssystem-Anbietern war PayPal der große Gewinner der Corona-Krise. In Umfragen zeichnet sich ein klares Bild ab: 95% der Befragten haben im Jahr 2021 auf den Bezahldienst zurückgegriffen, während beispielsweise nur 45% auf den Bezahldienst Klarna und lediglich 24% auf AmazonPay benutzt haben.

Damit ist PayPal die klare Nummer eins der Online-Bezahldienste. Bei Neukunden von Onlineshops ist PayPal ebenfalls der Favorit.Warum der Online-Bezahldienst gerade im Zuge der Corona-Pandemie so häufig genutzt wurde, lässt sich einfach erklären: Der Online Handel ist während der Krise stark gestiegen.

Wenn der stationäre Handel im Zuge von Lockdowns häufig zusperren musste, wichen Kunden auf Online-Shops aus und bestellten die Ware bequem nach Hause. Um die Dienste von Online Shops jedoch nutzen zu können, muss man auch online bezahlen können. Aus diesem Grund erreichten Online Bezahldienste in den Jahren 2020 und 2021 Rekordzuwächse.Vermutlich wird die Bedeutung von PayPal auch 2022 weiter zunehmen.

Auch wenn der stationäre Handel inzwischen wieder aufgesperrt hat, sind viele KonsumentInnen auf den Geschmack von Online Shops und -Bezahldiensten gekommen. Auch wenn Deutsche im stationären Handel immer noch lieber Bargeld nutzen, wird sich dieser Trend laut PayPal-Chef auch bald umkehren: Inzwischen ist es mit der PayPal-App möglich, gebührenfreiin Geschäften zu bezahlen.

Überall wo Mastercard kontaktlos akzeptiert wird, soll das möglich sein. Dafür müssen Nutzer lediglich PayPal für Google Pay in den Einstellungen der PayPal-App freischalten. Allerdings lieben die Deutschen Bargeld und sind in dieser Hinsicht ein eher konservatives Land. Ob sich der Trend, sowie der PayPal-Chef sagt, tatsächlich umkehren wird und alle nur noch mitHandy bezahlen werden, bleibt abzuwarten.

Paypal-Aktie: Neue Rekordhochs 2022?

Wenn die Bedeutung des Zahlungsanbieters 2022 weiter zunimmt, lohnt es sich dann auch in die PayPal-Aktie zu investieren? Das ist pauschal gar nicht so einfach zu beantworten. Zwar wird PayPal auch im Jahr 2022 eine der beliebtesten Online Bezahldienste bleiben, allerdings müsste sich das Wachstum noch einmal beschleunigen, um neue Rekordhochs zu erzielen.

Außerdem müsste PayPal neben starkem Wachstum demonstrieren, dass man sich gegen die Konkurrenz durchsetzt.Fintechs und andere Zahlungsdienstleister sind inzwischen auf dem Vormarsch und PayPal eventuell überholen. Wenn PayPal jedoch zeigt, dass die Konkurrenz auf Abstand hält und gleichzeitig bis zum Jahresende hin eine führende Wettbewerbsposition behält, wäre das ein starkes Zeichen und genügend Gründe, um in die PayPal-Aktie zu investieren.

Ein überproportionales Wachstum im Vergleich zum Gesamtmarkt würde ebenfalls Konkurrenzlosigkeit und Qualität beweisen. Im Jahr 2022 hängt also vieles vom Wachstum der Aktie ab und ob es zu einem neuen Rekordhoch kommen wird.

Empfehlungen
Nach oben