Es gibt viele Ideen, um Strom zu sparen

Die Strompreise haben sich auch in Leipzig in den letzten Jahren massiv erhöht. Für viele Verbraucher entsprechen die monatlichen Stromkosten bereits einer zweiten Miete. Dabei gibt es viele gute Idee, um wirkungsvoll Strom zu sparen. Denn wer Strom spart, ist auf dem richtigen Weg. Er oder sie schont die Umwelt und den eigenen Geldbeutel.

Die ersten Schritte
Wer statt ein Bad zu nehmen duscht, verbraucht nur einen Bruchteil der Menge an Wasser. Dabei lässt sich beim Duschen noch mit einem Sparduschkopf weiteres Wasser einsparen. Zudem lohnt es sich, den Warmwasserspeicher so niedrig wie möglich einzustellen, sodass weniger Energie genutzt wird. Der Föhn verbraucht zudem einen Großteil an Energien im Badezimmer, weswegen es sich rentiert, lieber eher zu wenig als zu viel sich die Haare zu trocknen. Einen ähnlichen Effekt gibt es beim Bügeleisen. Wer auf das Bügeleisen verzichtet und zum Trocknen einen Wäscheständer nutzt, spart ebenfalls viel Energie ein. Schließlich entscheidet natürlich auch der Stromanbieter über die anfallenden Stromkosten. Stromanbieter in Leipzig vergleichen können Sie unter diesem Link.

Bei den Heizkosten sparen
Ein großer Anteil an Stromkosten entfällt auf die Heizung. Dabei haben Verbraucherschützer errechnet, das sich der Verzicht auf ein Grad bereits deutlich in der Haushaltsplanung bemerkbar macht. Wer nämlich die Heizung um ein Grad weniger aufdreht als zuvor, der spart an Heizkosten bereits fünf bis zehn Prozent ein. Zudem sollte sich jeder fragen, ob er auch wirklich in jedem Zimmer eine Heizung benötigt. Beispielsweise lohnt es sich, im Schlafzimmer auf eine Heizung zu verzichten, denn zum einen ist Schlafen bei kühlen Temperaturen gesünder und zum anderen gibt es immer noch Decken für den Fall, dass man friert. Tipp: Zwei Decken wärmen mehr als nur eine Decke, was folglich in Betracht gezogen werden sollte, bevor man die Heizung unnötig aufdreht.

Den Herd richtig nutzen
Zu den großen Stromverbrauchern gehört auch der Herd. Strom sparen am Herd lässt sich auch hier an mehreren Stellen. Erstens lohnt es sich, den Wasserkocher statt des Herds zu benutzen, da der Wasserkocher das Wasser wesentlich schneller erhitzt als ein Herd und somit wesentlich weniger Energiekosten verschlingt. Zweitens passt auf jeden Topf ein Deckel, was ebenfalls die Zeit der Erhitzung deutlich reduzieren kann. Drittens hilft es, die Wärme des Ofens bestmöglich auszunutzen. Dies geht dadurch, indem man für jede Herdplatte den passenden Topf verwendet und diesen derart sauber auf die Herdplatte platziert, dass die Heizkraft der Herdplatte optimal ausgenutzt wird und keine Ressourcen verschwendet werden.

Die Sache mit der Kühlung

Auch mit dem Kühlschrank lässt sich trefflich sparen. Dies geht dadurch, dass die Kühlung so maßvoll wie nötig geschieht. Auch wenn die Kühlleistung sich mit dem technischen Fortschritt immer mehr verbessert hat, so reichen Kühltemperaturen von sieben bis acht Grad Celsius im Allgemeinfall aus. Wer ein Eisfach hat, sollte das Eisfach zudem regelmäßig abtauen lassen. Denn je mehr Eis sich am Gefrierfach oder Gefrierschrank gebildet hat, desto mehr Energie verbraucht dieses Haushaltsgerät. Wer seinen Kühlschrank zudem neben eine Wärmequelle wie eine Heizung oder einen Herd stellt, nötigt ihm einen viel größeren Energiebedarf ab als notwendig wäre.

Mit der Waschmaschine sorgsam umgehen

Insbesondere bei der Waschmaschine lohnt es sich, beim Kauf auf die Energieeffizienzklasse zu achten. Doch auch wer ein sparsames Gerät besitzt, kann noch an vielen Stellschrauben drehen. Bei der meisten Kleidung ist nämlich eine Vorwäsche gar nicht erforderlich. Außerdem reicht es meistens aus, bei einer Wärme von nur 30 Grad Celsius zu waschen. Durch die lange Dauer sowie die Gründlichkeit des Waschvorgangs in einer Waschmaschine reichen die 30 Grad in der Regel völlig aus. Zudem sollten bei der Waschmaschine keine unnötigen Ressourcen verschwendet werden. Das heißt, die Waschmaschine sollte nur betätigt werden, wenn sie auch wirklich voll ist.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen