Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit? Diese natürlichen Alternativen können helfen

Auch wenn selten darüber geredet wird, so gehören Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit zu den typischen gesundheitlichen Problemen, die überall in Deutschland verbreitet sind. Beides kann die Lebensqualität ganz erheblich drücken und beides hat mitunter deutliche Auswirkungen auf das allgemeine Wohlgefühl. Besonders die Schlaflosigkeit kann darüber hinaus zu ernsthaften physischen und psychischen Schäden führen, über die auch in Deutschland zu wenig geredet wird. Der typische Griff wäre zu einer Lösung aus dem Medizinschrank und tatsächlich gibt es zahlreiche Mittel, die bei diesen Problemen Abhilfe schaffen sollten. Aber was ist, wenn man lieber ein natürlicher Präparat hätte, mit dem die Schlaflosigkeit und die Kopfschmerzen bekämpft werden können?

Natürliche Alternativen zur klassischen Medizin gegen Schlaflosigkeit und Schmerzen
Der Bereich der Homöopathie bietet schon seit vielen Jahren Alternativen zu den klassischen Medikamenten. Hier wird darauf geachtet, dass alle Präparate einen natürlichen Ursprung haben und nicht im Pharmalabor entstanden sind. Aber auch darüber hinaus gibt es viele natürliche Mittel, die zumindest ausprobiert werden sollten, bevor man zu Mitteln greift, bei denen mitunter deutliche Nebenwirkungen auftreten können. Im Fall von Schlaflosigkeit helfen beispielsweise Mittel und Präparate, die auf der Basis von Stoffen wie Lavendel, Baldrian oder Johanneskraut produziert werden sind. Der entscheidende Vorteil ist, dass ein Mittel gegen die Schlaflosigkeit auch sehr schnell eines gegen Kopfschmerzen sein kann.

Während Kopfschmerzen beispielsweise mit Mitteln auf der Basis von Ingwer bekämpft werden können, sollte man sich für eine ganzheitliche Therapie entscheiden. Oft genug gehen die Schlafstörungen und die Kopfschmerzen einher, da die entsprechenden Verbindungen dafür sorgen, dass der Körper nach zu wenig Schlaf oder zu wenig Tiefschlaf-Phasen einfach beginnt zu kapitulieren. Es macht also durchaus Sinn, wenn verschiedene natürliche Mittel miteinander kombiniert werden. Es ist allerdings auch wichtig, dass man eine solche Therapie in engem Kontakt mit dem eigenen Hausarzt beginnt. Unverträglichkeiten können auch bei natürlichen Mitteln auftreten und gerade in Verbindung mit klassischen Medikamenten ist nicht jedes Präparat sinnvoll. Im Sinne der eigenen Gesundheit ist also ein abgestimmter Plan von hoher Bedeutung.

CBD Öle als eine weitere Alternative unter den natürlichen Mitteln
Die CBD-Öle auf Basis von Cannabis haben sich in den vergangenen Jahren zu einer interessanten Alternative auf dem Markt für natürliche Mittel entwickelt. Auch wenn es bei dem Namen anders klingt, hat es nichts mit einem Rausch zu tun, sondern alleine mit der helfenden Wirkung, die in den Stoffen nachgewiesen ist. Auf Seiten wie greendom.de können sich Verbraucher über die unterschiedlichen Präparate informieren und sehen, welche Möglichkeiten es mit den neuen Ölen gibt. Sie werden heute beispielsweise in der Schmerzbehandlung eingesetzt, sind aber auch interessant für Probleme mit dem Schlaf. Nicht nur Menschen profitieren von den Lösungen, auch bei Haustieren werden sie heute immer häufiger eingesetzt, weil sie ganz ohne Chemie auskommen.

Es macht also durchaus Sinn, wenn man sich über die neusten Entwicklungen auf dem Markt für natürliche Produkte informiert. Sie können die eigene Lebensqualität steigern und Probleme lösen, ganz ohne dass man dafür auf komplexe Medikamente zurückgreifen muss, die auch immer mit ihren ganz eigenen Nebenwirkungen daher kommen.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen