Der Trend geht zur E-Zigarette

So wirklich neu ist dieser Trend eigentlich gar nicht, aber man kann sagen, dass er schon länger anhält und zunehmend an Beliebtheit gewinnt. Die Rede ist von den E-Zigaretten. Menschen Qualmen also immer weniger und Dampfen dafür immer lieber.

Interessant dabei ist, dass viele ehemalige Tabakraucher von den herkömmlichen Rauchwaren auf die E-Zigaretten umsteigen. Weniger Menschen sollen vor den E-Zigaretten überhaupt nicht geraucht haben. Es gibt aber auch ehemalige Nichtraucher, die von den vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen der elektronischen Zigaretten sehr angetan sind.

Warum entscheiden sich Raucher für E-Zigaretten?

Dass das Rauchen ungesund ist, dürfte mittlerweile allen bekannt sein. Um den möglichen Gesundheitsschäden zu entgehen, versuchen viele Raucher davon loszukommen. Doch besonders den langjährigen Rauchern fällt der komplette Verzicht auf Zigaretten schwer und sie wollen sich deshalb wenigstens für eine gesündere Variante entscheiden.

E-Zigaretten enthalten anstelle des schädlichen Tabaks eine nikotinhaltige Flüssigkeit, auch Liquid genannt, welche durch das Heizsystem zum Verdampfen gebracht wird. Es entsteht dabei Wasserdampf, der von den Nutzern inhaliert wird. Dieser Wasserdampf wird ohne Teer oder sonstige chemische Substanzen aufgenommen, die sonst durch das Verbrennen von Tabak entstehen.

Durch den Umstieg von einer herkömmlichen Zigarette auf eine E-Zigarette brauchen Raucher nicht auf ihre Gewohnheit verzichten. Es wird gesagt, dass dieser Konsum gesünder wäre. Eine britische Studie soll belegt haben, dass E-Zigaretten bis zu 95 Prozent weniger schädlich sind als herkömmliche Zigaretten.

Die E-Zigarette als Lifestylprodukt

Während man bei der Tabakzigarette durchaus sagen kann, dass sie ihren trendigen Ruf schon lange eingebüßt hat, ist es bei den E-Zigaretten mittlerweile so, dass sie als hippes Lifestyleprodukt gelten. Wenn es früher cool war, an einer Zigarette zu ziehen, sind nun die elektronischen Varianten mit den vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen sowie der unterschiedlichen Optik zu einem richtigen Statussymbol geworden.

Gerade die verbesserte Optik hat dazu geführt, dass die E-Zigaretten heute nicht mehr unhandlich und klobig aussehen. Sie sind jetzt in einer Vielzahl an Farben sowie Formen zu bekommen. So sind sie sogar häufig schon ein modisches Accessoire. Man findet einen entsprechenden E-Zigaretten Shop auch im Internet und muss dafür nicht ins lokale Ladengeschäft. Oft wird eine große Auswahl an Liquids und Equipment angeboten.

E-Zigaretten versprechen ein individuelles Dampferlebnis

Ein weiteres, überzeugendes Argument ist, dass E-Zigaretten ein individuelles Dampferlebnis versprechen. Die moderne Technologie macht es möglich, die Stärke des Liquids oder auch die Menge des Dampfs sehr gut auf die persönlichen Vorlieben sowie Bedürfnisse abzustimmen. So muss es einen nicht wundern, dass es den Trend zur E-Zigarette gibt, und dass dieser Trend auch bei den Nichtrauchern angekommen ist.

Viele Geschmacksrichtungen stehen zur Auswahl

Besonders jüngere Verbraucher lieben die große Auswahl an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Wer herkömmlichen Tabakgeschmack nicht mag, hat die Wahl, beispielsweise zwischen Schokolade, Erdbeere oder Pfefferminz. Das sorgt natürlich dafür, dass jeder etwas finden kann, was ihm besonders gut schmeckt.

Nikotin zu konsumieren ist nicht zwingend notwendig

Beim Dampfen muss man nicht auch gleichzeitig Nikotin konsumieren. Man kann ein Liquid verwenden, welches gar kein Nikotin enthält. Das ist dann besonders für Nichtraucher oder auch für diejenigen interessant, die mit dem Rauchen aufhören wollen.

Empfehlungen
Nach oben