Geldanlage mit ETF: Das gilt es zu beachten

Exchange Traded Funds, sogenannte ETF´s sind derzeit in aller Munde. Sie brauchen lediglich ein ETF-Depot und können dann direkt mit der Anlage beginnen. Es handelt sich sich bei ETF´s um passive Produkte. Sie unterscheiden sich von aktiven Fonds dadurch, dass es keinen Fondsmanager gibt, der die Auswahl der Aktien und Wertpapiere manuell vornimmt. ETF´s bilden lediglich den zugrunde liegenden Index ab. Dadurch sind die Kosten häufig viel geringer als bei anderen Produkten.

Ein Hinweis vorweg: Oft lohnen sich einfach strukturierte ETF´s auf bekannte Indizes mehr als zum Beispiel ein Smart-Beta ETF auf russische Nebenwerte.

Den richtigen Index führ Ihre Anlageziele auswählen:
Herzstück eines jeden ETF ist der abgebildete Index. Sie haben die Wahl mit einem Index bestimmte Wertpapiere zu bestimmen, sich auf eine Region festzulegen oder eine Branche zu favorisieren. Die Festlegung auf eine Region ist dabei am häufigsten zu beobachten. Hier bekommen Sie einen kurzen Überblick der vier bekanntesten Indizes.

DAX: Der DAX (Deutscher Aktien Index) beinhaltet die größten 30 deutschen Aktiengesellschaften. Mit einem ETF auf diesen Index, erhalten Sie alle 30 Titel in Form von einem Produkt. Die Anzahl der Werte ist jedoch im Vergleich zu anderen Indizes eher gering. Dominierend im DAX sind Automobilhersteller und Chemieunternehmen.

Der Standard & Poor´s: Der S&P beinhaltet die größten Unternehmen der USA. Je nachdem, ob beispielsweise vom S&P 100 oder 500 die Rede ist, enthält der Index 100 oder 500 Aktiengesellschaften. Der S&P 500 ist einer der wichtigsten Indizes der Welt. Die Gewichtung der Unternehmen im Index erfolgt nach der Marktkapitalisierung. Damit machen die sogenannten FAANG Aktien (Facebook, Amazon, Apple, Netflix & Google (Alphabet)) einen erheblichen Teil des Indexes aus.

Euro STOXX: Europäische Titel über Ländergrenzen hinweg betrachtet der Euro STOXX. Bis zu 600 Unternehmen werden in dem Index gelistet. In der Vergangenheit zeichnet sich diese Börsenregion jedoch auch durch hohe Schwankungen aus. Der Ertrag hängt vom Einstiegszeitpunkt ab.

MSCI World: Der wohl wichtigste Index für ETF´s ist der MSCI World. Über 1.600 Unternehmen aus der ganzen Welt sind in diesem Index enthalten. Eine bessere Streuung der Anlage ist kaum möglich. Das größte Gewicht liegt dabei auch auf den USA.

Es ist kein spezielles ETF Depot Notwendig
Um ETFs zu kaufen ist kein spezielles ETF Depot notwendig. Zwar bietet ein ETF Depot gewisse Vorteile doch auch mit einem ganz normalen Aktiendepot bei Sparkassen, Volksbanken oder Direktbanken können ETFs gekauft werden. Der Unterschied liegt meist darin, dass ein ETF Depot besonders geringe Gebühren hat und man durch Sparpläne die Anlage automatisieren kann.

Die Replizierungsmethode
Es gibt physische und synthetische ETF´s. Physische ETF´s kaufen die Aktien, die in dem Referenzindex enthalten sind und hinterlegen Sie in einem Sammeldepot. Synthetische ETF´s verwenden stattdessen Tauschgeschäfte mit anderen Banken und halten daher nicht unbedingt die gleichen Titel, wie der Index.

Sie haben jedoch ein Recht, diese Aktien später zu erhalten. Wenngleich das Risiko bei synthetischen ETF´s ein wenig höher ist, sind bei physischen ETF´s dafür meistens die Gebühren etwas weniger attraktiv.

Die Haltedauer
Auch bei ETF Investments spielt die Haltedauer eine wichtige Rolle. Bereits Starinvestor Warren Buffeett nannte als bevorzugte Haltedauer „für immer“. Je länger Sie am Aktienmarkt teilnehmen, desto höher ist die Chance auf attraktive Renditen.

Besonders bei ETF´s können Sie das Geld so lange auf Ihrem Depot lassen, bis Sie es wirklich brauchen. Machen Sie sich am besten vor dem Investieren klar, wann dieser Zeitpunkt sein wird.

Ausschüttung oder Wiederanlage?
Inzwischen haben sich viele Finanzexperten geeinigt, dass die Unterschiede in diesem Bereich nicht so gravieren sind, wie anfänglich vermutet. Trotzdem sollten Sie wissen, dass es ETF´s gibt, die die Gewinne automatisch wiederanlegen und solche, die sie ausschütten. Letztendlich ist entscheidend, womit Sie sich wohler fühlen.

Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen