Aktuelles
Altes Rathaus am Marktplatz
Altes Rathaus am Marktplatz , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Leipzig wird jünger und wächst weiter

Neuer Ortsteilkatalog porträtiert die Stadt, ihre Bezirke und Ortsteile

17.03.2019Stadtinformationen
Stadt Leipzig

Leipzig hat sich weiter verjüngt, das Durchschnittsalter der Einwohner sank von 42,8 Jahre in 2015 auf 42,4 Jahre in 2017. Innerhalb der letzten zehn Jahre konnten 55 Ortsteile einen Bevölkerungszuwachs verzeichnen. Diese und weitere Informationen enthält der neue Ortsteilkatalog, der jetzt erscheint. Er liefert seit 1993 aller zwei Jahre einen Überblick über die Entwicklung der Leipziger Stadtbezirke und Ortsteile. Rund die Hälfte der Daten ist in Diagrammen und Karten visualisiert. Erarbeitet wurde der 350-Seiten starke Band vom Amt für Statistik und Wahlen, die Daten stammen aus den Jahren 2015 bis 2017. Er informiert unter anderem zu den Themen Bevölkerung, Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Sozialleistungen, Bautätigkeit, Wohnungsbestand, Kindertagesstätten, Schulen und Ärzte. In jeweils vierseitigen Porträts der Stadt, der zehn Stadtbezirke und der 63 Ortsteile Leipzigs wird die Vielzahl soziodemografischer und infrastruktureller Daten dargestellt.

Ergänzt werden die Angaben durch empirisch gewonnene Ergebnisse aus den Kommunalen Bürgerumfragen. Eine Auswahl an thematischen Karten rundet das Datenangebot ab. Die Reihe der Ortsteilkataloge ermöglicht einen detaillierten Überblick über 26 Jahre kleinräumiger Stadtentwicklung.

Vergleich der Ortsteile anhand ausgewählter Daten:
Die nach dem Durchschnittsalter jüngsten Ortsteile sind Lindenau (34,3 Jahre), Volkmarsdorf (34,6 Jahre) und Neustadt-Neuschönefeld (34,8 Jahre), die ältesten Ortsteile sind Grünau-Siedlung (54,0 Jahre), Grünau-Ost (53,1 Jahre) und Heiterblick (52,8 Jahre).

Die meisten Kinder, nämlich 400, wurden im Jahr 2017 in der Südvorstadt geboren, die wenigsten in den Ortsteilen Zentrum und Baalsdorf mit jeweils zehn. Einen Geburtenüberschuss können 25 der 63 Ortsteile aufweisen (2015 waren es sogar 26).

Die meisten privaten PKW, bezogen auf 1.000 Einwohner, sind in Plaußig-Portitz mit 574 (2015 waren es 597), die wenigsten in Volkmarsdorf mit 154 (2015 waren es hier noch 164) zugelassen.

In Zentrum-Südost und Volkmarsdorf sind von 100 erwerbsfähigen Einwohnern lediglich 37 bzw. 38 sozialversicherungspflichtig beschäftigt, wogegen in Althen-Kleinpösna und Heiterblick 70 bzw. 78 von 100 in einem solchen Beschäftigungsverhältnis stehen. In drei Ortsteilen sind mehr als zehn Prozent der Erwerbsfähigen als arbeitslos registriert (2015 waren es noch acht).

Der Ortsteilkatalog ist im Internet unter statistik.leipzig.de unter „Veröffentlichungen“ kostenfrei einsehbar oder für 25 Euro (bei Versand zuzüglich Versandkosten) erhältlich:

Postbezug: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen, 04092 Leipzig
Direktbezug: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen, Burgplatz 1, Stadthaus, Zimmer 228. 



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Kontakt
Weitere Artikel
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen