Aktuelles
ING 3x3 Leipzig Masters, Foto: Basketball Werbe Agentur / Pierre Graupner
ING 3x3 Leipzig Masters, Foto: Basketball Werbe Agentur / Pierre Graupner

Rekordteilnahme und gute Stimmung trotz Regen beim ING 3x3 Leipzig Masters

Über vierzig Teams spielten auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz am Freitag und Samstag

14.07.2019Sport
ING 3x3 Leipzig Masters

Mit einem Rekordteilnehmerfeld für den Standort Leipzig geht das ING 3x3 Leipzig Masters 2019 in die 3x3-Geschichtsbücher ein. Über vierzig Teams spielten auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz am Freitag und Samstag um die Tickets für die Deutsche Meisterschaft im 3x3. Dabei ließen sie sich auch nicht von dem teils wechselhaften Leipziger Wetter abhalten, das auch der Stimmung auf den Zuschauertribünen keinen Abbruch tat. Am Samstagnachmittag sah es mit Sonnenschein noch gut aus, abends wurde der Regen allerdings doch so heftig, dass die sichere Bespielbarkeit des Center Courts – trotz Überdachung – nicht mehr gewährleistet werden konnte. Die Halbfinalspiele der U18-Jungen und Herren und alle Finalspiele wurden daraufhin mit einem Freiwurf-Shootout entschieden.

Bis dahin erlebten die Zuschauer spannende Begegnungen mit oft spektakulären Spielszenen. Bei den Damen sorgte vor allem das Team „National Allstars“ um DBB-Nationalspielerin Theresa Simon für Aufsehen. Sie dominierten das Teilnehmerfeld bis zum Einzug ins Finale. Im Halbfinale, das noch normal ausgespielt wurde, schlugen sie „Rose over Hose“ mit 21:2. Im finalen Freiwurf-Shootout mussten sie sich dann aber „Poland A“ mit 11:4 geschlagen geben. Zur Deutschen Meisterschaft in Hamburg dürfen die „National Allstars“ trotzdem fahren, da das polnische Team „Poland A“ dafür nicht die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt.

Das Teilnehmerfeld der Herren war dagegen sehr ausgeglichen. Ins Halbfinale spielten sich „ADC“, „Thuringia“, „Team Thüringen West“ und „Just4Fun“. Per Shootout kamen „Just4Fun“, die im Habfinal-Shootout mit 11:10 gegen ADC“ gewannen und „Thuringia“, die im Halbfinal-Shootout „Team Thüringen West“ mit 11:6 besiegten, ins Finale. Das entschied dann „Thuringia“ mit 11:8 für sich. Sie dürfen sich ebenfalls über das Ticket für die ING 3x3 German Championship am 2. und 3. August auf dem Hamburger Spielbudenplatz freuen.

Bei den U18-Jungs setzten sich die „Ostboys“ die Krone auf. Im Finale bewiesen sie das sicherere Händchen an der Freiwurflinie, schlugen „Hessen 12“ mit 11:8 und qualifizierten sich so ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft. Auch in dieser Kategorie war das Teilnehmerfeld recht ausgeglichen. Als bestes Team in der Kategorie U18 weiblich dürfen sich die “Hessen Lions 3” über ein Ticket für die ING 3x3 German Championship freuen.

Die letzten Plätze für die Deutsche 3x3-Meisterschaft werden in zwei Wochen beim ING 3x3 Köln Masters, am 26. und 27. Juli im Rheinauhafen, ausgespielt.

Weitere Informationen:
http://dbb3x3.com/



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen