Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

HTWK Leipzig erneut lokaler Austragungsort des weltgrößten Spieleentwicklungs-Festivals

9. Leipzig Game Jam vom 25. bis zum 27. Januar 2019

Bildung

Rauchende Köpfe und Nervennahrung beim Leipzig Game Jam, Foto: Klaus Bastian / HTWK Leipzig

Rauchende Köpfe und Nervennahrung beim Leipzig Game Jam, Foto: Klaus Bastian / HTWK Leipzig

Vom 25. bis zum 27. Januar 2019 rauchen in der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wieder die Köpfe von Computerspiele-Entwicklern: Zum neunten Mal findet hier der "Leipzig Game Jam" statt: Allein oder im Team entwickeln Programmierer und Programmierer, Grafikerinnen und Grafiker, Designerinnen und Designer in einem Marathon von nur 48 Stunden ein komplett neues Computerspiel.

Der Leipzig Game Jam 2019 ist Teil des Global Game Jams, der an mehreren hundert Standorten weltweit zur gleichen Zeit stattfindet. Im Jahr zuvor waren rund 43.000 Teilnehmer an 803 Orten in 108 Ländern registriert. Zu einem vorgegebenen Thema, das immer erst am Nachmittag des Starttages bekanntgegeben wird, müssen die Beteiligten ein funktionierendes Spiel entwickeln. Die Ergebnisse werden dann am Sonntagabend in großer Runde präsentiert. Im Vorjahr waren innerhalb des Wochenendes insgesamt 8.606 neue Spiele entstanden.

In Leipzig wird der Global Game Jam erneut von einem Organisationsteam um den Leipziger Informatiker und Hobby-Entwickler für Computer- und Rollenspiele, Marius Schneider, in Kooperation mit der Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften der HTWK Leipzig durchgeführt. Das Vergnügen am Spiel und an der Entwicklung steht bei der Veranstaltung im Fokus: Der Game Jam ist kein Wettbewerb, sondern ruft zur Zusammenarbeit auf.

"Jeder und jede ab 18 Jahren kann mitmachen. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht nötig und werden auch nicht vorausgesetzt. Es geht vielmehr um experimentelles Gameplay und darum, unter Zeitdruck Ideen zu verwirklichen. Man kann Spieleentwicklung im Team ausprobieren, seiner Kreativität freien Lauf lassen und muss nicht zwingend das tun, was man schon kann, sondern man hat Gelegenheit, sich auszuprobieren. Alles Dinge, die auch fürs Studium nützlich sind", so Informatikprofessor Klaus Bastian, Gastgeber seitens der HTWK Leipzig. Er rechnet mit etwa 15 Teilnehmern in Leipzig.

Der Global Game Jam geht in diesem Jahr in die elfte Runde. Die Veranstaltung war 2009 von der International Game Developers Association (IGDA), dem Berufs- und Interessensverband für mehr weltweit als 10.000 Computerspiele-entwickler, ins Leben gerufen worden. Die Medien und interessierte Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, den Spiele-Entwicklern zuzuschauen oder auch selbst Spiele zu testen: Am Sonnabend (26. Januar) gibt es von 15-17.00 Uhr eine Zwischenpräsentation und die Möglichkeit für Besucher und Besucherinnen, beim Game Jam dabei zu sein. Die Zeit von 17 bis 18 Uhr ist den Medien vorbehalten.

Ort: HTWK Leipzig, Lipsius-Bau, Karl-Liebknecht-Straße, 145, 04277 Leipzig, 2. Etage, Räume Li 209, 210, 211

Mehr Informationen:offizielle Seite des Leipzig Game Jam:
leipziggamejam.wordpress.com


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Lars Schumann

Zurück zur Übersicht

Kontakt

HTWK Leipzig
Karl-Liebknecht-Straße 132
04277 Leipzig

Telefon: 0341 30760
Telefax: 0341 30766456

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel