Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Universität Leipzig feiert ihren Dies academicus

Zahlreiche Veranstaltungen am 609. Jahrestag der Universitätsgründung

Veranstaltungen

Dies academicus 2017 im neu eröffneten Paulinum, Foto: Christian Hüller / Universität Leipzig

Dies academicus 2017 im neu eröffneten Paulinum, Foto: Christian Hüller / Universität Leipzig

Mit Führungen, einem Simultanschachturnier, Diskussionsrunden, einem internationalen Sportfest, Schnupper-Sprachkursen und einer abendlichen Festveranstaltung feiert die Universität Leipzig am 3. Dezember 2018 den 609. Jahrestag ihrer Gründung. Traditionell erinnert die Alma mater Lipsiensis jedes Jahr am Dies academicus an diesen Tag. Er bietet den Universitätsangehörigen und der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich an den Fakultäten und Einrichtungen umzusehen und sich über Forschungs- und Lehrprofile zu informieren. Auf dem Programm stehen zahlreiche Veranstaltungen in den Fakultäten und auf dem Campus Augustusplatz. Am Nachmittag wird die neue Website der Universität online geschaltet.

In der Bibliotheca Albertina findet zum Dies academicus ab 10 Uhr der Digital Humanities Day Leipzig statt. Nach der Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr werden auch diesmal wieder vielfältige Projekte aus den Geistes- und Kulturwissenschaften ihre Digitalisierungskonzepte vorstellen. Ein Posterslam und Gesprächsrunden bieten darüber hinaus Möglichkeiten zum Austausch und zur Vernetzung. Organisatoren sind die Universitätsbibliothek Leipzig, die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und das Forum für Digital Humanities Leipzig. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

Auch in diesem Jahr gibt es am Dies academicus wieder ein Schachturnier: Drei ehemalige Schach-Großmeister stellen sich ab 11 Uhr im Neuen Augusteum bei einem Simultanschachturnier ihren Herausforderern. Ebenfalls ab 11 Uhr steht im Hörsaal Nord der Sportwissenschaftlichen Fakultät auf Campus Jahnallee ein sportwissenschaftlicher Slam mit dem Titel: "be entertained by sport science" auf dem Programm. Der Internationale Trainerkurs (ITK) veranstaltet in der Ernst-Grube-Halle auf dem Gelände der Sportwissenschaftlichen Fakultät ein internationales Sportfest.

Das Institut für Politikwissenschaft begeht ab 11 Uhr den "Tag des Lehramts in der Politikwissenschaft", und in der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät, der Fakultät für Chemie und Mineralogie sowie in der Medizinischen Fakultät finden ab 10 Uhr Vorträge, Präsentationen und Symposien statt. Das Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie lädt Interessierte ins Seminargebäude zu Schnupper-Sprachkursen Baskisch, Galicisch und Katalanisch ein.

Zum "Mittags-Chill-out-Jazz" spielt das Uni-Jazz-Quartett unter der Leitung von Reiko Brockelt um 12 Uhr im Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli. In der Diskussion "Tweeten, posten, teilen: Wie soziale Medien die #Forschungskommunikation revolutionieren" im Paulinum geht die Universität ab 14 Uhr der Frage nach, wie die Forschungskommunikation durch soziale Medien verändert wird. Müssen Wissenschaftler heute bei Twitter & Co. präsent sein? Im Spiegel der eigenen Erfahrungen diskutieren renommierte und in den sozialen Medien erfolgreiche Wissenschaftler, unter ihnen die Germanistin Dr. Silke Horstkotte, der Koordinator des Synthesezentrums des Deutschen Zentrums Biodiversitätsforschung Dr. Marten Winter sowie der Kommunikationswissenschaftler und Mitglied des MDR-Rundfunkrates Dr. Uwe Krüger.

Am Abend findet im Paulinum für geladene Gäste der Jahresempfang der Universität statt. Es werden zahlreiche Preise verliehen, unter anderem der Theodor-Litt-Preis für besonderes Engagement in der Lehre und bei der Einführung neuer Lehr- und Lernmethoden sowie der Wolfgang-Natonek-Preis für herausragende Studienleistungen und besonders hohes Engagement für die Alma mater. Mit der Leipziger Universitätsmedaille für besondere Verdienste um die Universität werden in diesem Jahr Dr. Karin Hämmer (Vereinigung von Förderern und Freunden der Universität Leipzig e.V.), Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins (Fakultät für Chemie und Mineralogie) sowie der Kustos der Universität, Prof. Dr. Rudolf Hiller von Gaertringen, geehrt. Den diesjährigen Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erhält Pavel Raus aus Russland, der an der Universität Leipzig European Studies im Master studiert und damit für seine sehr guten Studienleistungen sowie für sein soziales Engagement ausgezeichnet wird. Die im Dezember 2016 an der Universität Leipzig gegründete Scheuffler-Stiftung vergibt zudem die Wolfgang-Scheuffler-Forschungspreise zur Förderung von Wissenschaft und Forschung in den Bereichen Jura, Theologie und Wissenschaftsgeschichte. Sie gehen an Simon Ultes, Alexander Brade und Björn Tänzer von der Juristenfakultät sowie an Robert Zoschke von der Fakultät für Geschichte, Kunst und Orientwissenschaften. Die Auszeichnung soll auch an den privaten Stifter, Dr. Wolfgang Scheuffler aus Hamburg, erinnern.

Der Dies academicus ist ein akademischer Feiertag, an dem keine reguläre Lehrtätigkeit stattfindet und der Universitätsangehörigen die Gelegenheit gibt, sich an den Fakultäten und Einrichtungen der Universität umzusehen. Dieser Tag ermöglicht auch der interessierten Öffentlichkeit, am Universitätsleben teilzunehmen.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Lars Schumann

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Universität Leipzig
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

Telefon: 0341 97-108
Telefax: 0341 97-30099

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel