Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Leena Pasanen verlängert ihren Vertrag bei DOK Leipzig nicht

Nichtverlängerung des Vertrages macht Neuausschreibung der Geschäftsführung notwendig

Stadtinformationen

Foyer CineStar beim DOK Leipzig

Foyer CineStar beim DOK Leipzig , Quelle: DOK Leipzig

Leena Pasanen hat Oberbürgermeister Burkhard Jung darüber informiert, dass sie für eine Verlängerung ihres Vertrages als Geschäftsführerin der Leipziger Dok-Filmwochen GmbH und Intendantin des Dok-Filmfestivals über 2019 hinaus nicht zur Verfügung steht.

Ihr Vertrag endet regulär zum 31. Dezember 2019. Leena Pasanen verantwortet seit dem 1. Januar 2015 die Geschäfte der Leipziger Dok-Filmwochen GmbH wirtschaftlich wie künstlerisch. Sie wurde in Finnland geboren. Vor ihrer Tätigkeit bei DOK Leipzig leitete Leena Pasanen unter anderem das Kulturinstitut Finnagora an der finnischen Botschaft in Budapest.

Die Stadt Leipzig dankt Leena Pasanen für bislang vier programmatisch diskursträchtige Jahrgänge sowie die Weiterentwicklung der Festivalsparten. Die Stadt geht davon aus, dass sie auch den Festivaljahrgang 2019 künstlerisch leiten und verantworten wird.

Die Nichtverlängerung des Vertrages macht eine Neuausschreibung der Geschäftsführung notwendig. In Abstimmung mit dem designierten Aufsichtsrat der DoK-Filmwochen GmbH wird die Suche nach einer neuen Geschäftsführung zügig initiiert.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Lars Schumann

Zurück zur Übersicht

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel