Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Ein Jahr Leipziger Crowd - 13 Leipziger Projekte verwirklicht

Unterstützer-Plattform setzt auch bundesweit Maßstäbe

Wirtschaft

Leipziger Crowd, Foto: LEIPZIGINFO.DE

Leipziger Crowd, Foto: LEIPZIGINFO.DE

Morgen vor einem Jahr startete die Leipziger Crowd, die Crowdfunding-Plattform der Leipziger Gruppe. Damit unterstützen die Leipziger Stadtwerke, Verkehrsbetriebe und Wasserwerke Initiativen, Projekte und Vereine, die Leipzig noch lebenswerter machen. 13 Projekte konnten bislang durch die Unterstützung per Crowd realisiert werden. Insgesamt kamen dabei 151.479 Euro zusammen.

Das bislang größte Projekt: Für den 1. FC Lokomotive Leipzig wurden durch Unterstützer über 100.000 Euro gesammelt. Damit kann der neue Kunstrasenplatz des Regionalligisten fertiggestellt werden. Hinsichtlich des Crowdfundings durch kommunale Unternehmen setzte das Projekt bundesweit Maßstäbe, sagt Carsten Wagner, Geschäftsführer der VKU Verlag GmbH, die als Verlagshaus des Verbandes Kommunaler Unternehmen (VKU) Ideengeber kommunaler Crowdfunding-Plattformen in ganz Deutschland ist. Dass beispielsweise ein 100.000 Euro-Projekt zustande gekommen sei, zeige "bundesweit eindrucksvoll, was es bringt, wenn die Bürger einer Stadt bei der Finanzierung von Projekten eingebunden werden."

"Gemeinsam schafft man mehr. Wir freuen uns, dass Leipziger Initiativen mit Hilfe unserer Plattform ihre Ziele erreicht haben", sagt Michael M. Theis, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Versorgung- und Verkehrsgesellschaft (LVV). "Im September 2017 haben wir mit Unterstützung des VKU unsere Crowd gestartet, um Projekte in und für Leipzig voranzubringen. Nach einem Jahr ziehen wir eine positive Bilanz. Wir freuen uns, wenn wir gemeinsam mit neuen Partnern auf diesem Weg noch mehr Projekte für Leipzig voranbringen können."

Hintergrund: Leipziger Crowd
Mit Crowdfunding können Projekte, Initiativen oder Ideen schnell und einfach über das Internet finanziert werden. Das Besondere daran ist, dass eine Vielzahl von Menschen diese unterstützen können. Für jedes Projekt gibt es eine definierte Mindestsumme, die in einem festgelegten Zeitraum erreicht werden muss. Wer in Leipzig kostenfrei eigene Projekte starten und verwirklichen, leichter finanzielle Mittel durch Unterstützer in Leipzig sammeln und Leipzig und Umgebung aktiv mitgestalten will, hat auf der Leipziger Crowd die besten Voraussetzungen. Unterstützt jemand mit mindestens zehn Euro, gab die Leipziger Gruppe bislang fünf Euro dazu. Pünktlich zum ersten Geburtstag wird dieser Betrag auf zehn Euro dauerhaft erhöht. Jeden Monat stehen für alle Projekte insgesamt 1.000 Euro zur Verfügung.

Weiter Infos: www.l.de/gruppe/wir-fuer-leipzig/crowdfunding


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Lars Schumann

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Leipziger Gruppe
Reichsstraße 4 / Specks Hof (Aufgang A)
04109 Leipzig


Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel