Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Zoo Leipzig feiert 1. Welt-Schimpansen-Tag

Pongoland macht mit am kommenden Samstag von 10 bis 16 Uhr

13.07.2018 Freizeit

Erfolgreicher Arterhalt in Pongoland, Foto: Zoo Leipzig

Erfolgreicher Arterhalt in Pongoland, Foto: Zoo Leipzig

Der Zoo Leipzig beteiligt sich gemeinsam mit der Weltgemeinschaft am ersten weltweiten Welt-Schimpansen-Tag am kommenden Samstag, 14. Juli 2018, von 10 bis 16 Uhr. Das einzigartigeMenschenaffenhaus Pongoland, in dem alle vier Menschenaffenarten unter einem Dach zuHause sind, freut sich darauf, den Zoobesuchern an diesem Tag die Schimpansennäherzubringen. Der 14. Juli ist dabei nicht zufällig gewählt, sondern erinnert an den Tag desJahres 1960, an dem die bekannte Primatenforscherin Jane Goodall ihre Forschungsarbeit beiden berühmt gewordenen Schimpansen im Gombe-Stream-Nationalpark in Tansania begann.

Die weltweite Gemeinschaft der Naturschützer möchte am Welt-Schimpansen-Tag den Fokusder Aufmerksamkeit auf die stark vom Aussterben und von Wilderei sowieLebensraumzerstörung bedrohten Primaten lenken. Die Leipziger Tierpfleger bieten an diesemTag verschiedene Kommentierungen und Tierpflegergespräche sowie einen Bilder-Quiz an. Mitdabei an dem Tag ist auch die Wild Chimpanzee Foundation (WCF), in der der Zoo Leipzig seit2001 Mitglied ist und deren Stiftung er regelmäßig mit Spenden unterstützt. Gründer der WCFist Prof. Christoph Boesch vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie.Seit über 20 Jahren erforscht er die Schimpansen des Tai-Nationalparks in der Elfenbeinküste -und will unter den Anwohnern des Parks Verständnis für die Menschenaffen schaffen.

Neben dem Engagement im natürlichen Lebensraum setzt sich der Zoo Leipzig auch innerhalbdes Zoos mit der erfolgreichen Teilnahme am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm für denErhalt der stark vom Aussterben bedrohten Primaten ein. Allein in diesem Jahr wurden zweiSchimpansen geboren: Das am 14. März geborene Jungtier von Natascha trägt den NamenMakeni. Die am 25. März geborene Tochter von Schimpansenweibchen Corry (41) heißtYouma. In Pongoland herrscht unter dem Gesichtspunkt Kindergarten insgesamtHochkonjunktur. Zahlreiche Jungtiere bei allen vier Menschenaffenarten wachsen heran underfreuen Besucher und das Zoo-Team gleichermaßen. "Es ist etwas ganz Besonderes, so vieleJungtiere bei den stark vom Aussterben bedrohten Menschenaffen zu erleben und bestätigt unsin unserer kontinuierlichen Arbeit", schätzt Seniorkurator Gerd Nötzold ein. Bei den WestlichenFlachlandgorillas zeigen sich Diara (4 Jahre), Kianga (1 Jahr) und Kio (8 Monate). Bei denOrang-Utans sind mit Martok (1 Jahr) und Sari (1 Jahr) zwei Jungtiere zu erleben. Bei denBonobos sorgen Tayo (1 Jahr) und Amira (1 Jahr) für spannende Beobachtungen.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Lars Schumann

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Zoo Leipzig
Pfaffendorfer Straße 29
04105 Leipzig

Telefon: 0341 5933-500
Telefax: 0341 5933-303

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel