Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Die Stiftung Bürger für Leipzig schickt Sparschweine auf die Weide

Einnahmen werden umgerubbelt und Erlöse für Wunderfinder-Projekt verwendet

12.07.2018 Soziales

Foto: Stiftung "Bürger für Leipzig"

Foto: Stiftung "Bürger für Leipzig"

Die Stiftung Bürger für Leipzig hat an 40 Plätzen in Leipzig Sparschweine bereitgestellt, die ab sofort mit Fremdwährung gefüttert werden können. Die Stiftung Bürger für Leipzig rubelt die Einnahmen um und verwendet die Erlöse für ihr Wunderfinder-Projekt.

Besonders in der Sommerzeit zieht es den Sachsen in die Ferne. Nach der Reise bleibt die eine oder andere fremde Münze übrig, deren Umtausch nicht lohnt. Die Stiftung Bürger für Leipzig verwandelt diese "Schlummermünzen" in Spenden für den guten Zweck. Ob Euro, Dollar oder Yen, ob D-Mark oder Mark der DDR - alle Währungen werden angenommen und umgerubelt.

Stille Reserven wecken
"Wir wissen, dass das restliche Urlaubskleingeld in vielen Schubläden aufbewahrt wird. Meist mit dem Vorsatz, es noch einmal einzusetzen, was dann doch selten passiert. Wir wollen diese Schlummermünzen wecken und einem guten Zweck zuführen," erläutert Angelika Kell vom Vorstand der Stiftung.

Schweinchen freuen sich über jede Art von Währungs-Futter
Wer helfen möchte, findet die Sparschweine in ausgewählten Geschäften, Apotheken, Bäckereien und Buchhandlungen. Alle Schweinchen sind in einer Karte auf der Website www.diewunderfinder.de/umrubeln eingetragen. Natürlich werden schlummernde Münzen und Scheine auch im Büro der Stiftung am Dorotheenplatz 2 angenommen. Wer mag, kann gern auch handelsübliche Euro in das auf der Stiftungs-Homepage für die Online-Fütterung bereit gestellte Schwein spenden.

Ziel der Aktion ist, Bildungschancen zu verbessern
Die Spenden werden für das Bildungsprojekt "Die Wunderfinder" benötigt. Das ist ein Bildungspatenprogramm für Kinder an vier Leipziger Horteinrichtungen. 30 Patinnen und Paten betreuen ehrenamtlich 60 Kinder pro Schuljahr. Gemeinsam gehen sie auf Exkursionen in die Stadt. So werden den Kindern neue Bildungshorizonte geöffnet und Mut gemacht, die Welt zu entdecken.

Die Stiftung Bürger für Leipzig engagiert sich mit dem Projekt "Die Wunderfinder" für mehr Chancengleichheit in der Bildung. Unterstützt wird sie dabei von der Schweizer Drosos Stiftung, die zudem sämtliche Spendeneinnahmen verdoppelt.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Lars Schumann

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Stiftung "Bürger für Leipzig"
Dorotheenplatz 2
04109 Leipzig


Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir regelmäßig Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel