Aktuelles

Jane’s Walk in Leipzig

Gespräche im Gehen von 3. bis 5. Mai 2019

03.05.2019Veranstaltungen
FUSS e.V. Leipzig zu Fuß

Jedes erste Maiwochenende gehen weltweit Menschen auf die Straße, zusammen mit ihren Nachbarn und interessierten Bürgern – und schauen sich gemeinsam ihre Stadt an und sprechen über das, was sie an ihrer Stadt lieben oder was sie ärgert. Es geht dabei um das Gemeinsame, also miteinander die Stadt zu entdecken. Jane‘s Walks sind von BürgerInnen geführte, kostenlose Spaziergänge, keine Vorträge.

In über 200 Städten weltweit und auch in Leipzig gibt es 2019 viele Jane’s Walks:

Freitag, 3. Mai 2019

14:00 Uhr: Grün(au) - Wege durchs Quartier 
Vom Allee-Center geht es durch den WK 3 und an der alten Salzstraße zum S-Bhf. Grünauer Allee und von dort über den WK 1 und WK 4 zum Allee- Center. Unterwegs ist der Austausch zur Geschichte des Quartiers und zur Qualität des Zufußgehens in Grünau möglich. Dafür stehen Herr Foede, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft UNITAS, Herr Goerl, Fußverkehrsbeauftrager der Stadt Leipzig und Herr Heine vom VCD zur Verfügung. 
Start: Fußgängerbrücke über dem S-Bhf. Allee-Center

16:00 Uhr: Dicke Luft in Leipzig? 
Von der Lützner Straße über den Lindenauer Markt und die Angerbrücke zum Richard-Wagner-Hain. Gespräch über Luftbelastung, Besuch der Feinstaub- Messstation auf der Lützner Straße, Lindenauer Markt und Angerbrücke aus Perspektive des Fußverkehrs, Ausklang im Grünen am Fluss. 
Start: Stadtteilbüro Leipziger Westen, Karl-Heine- Straße 54

Samstag, 4. Mai 2019

10:30 Uhr: Schlippen, Pfade, Wege: Abkürzungen 
Nach Alt-Lindenau kommt man am besten zu Fuß, denn irgendwo ist immer ein Weg, der exklusiv nur für Fußgänger*innen da ist. Wir gehen und finden Abkürzungen, verschlungene Pfade, einsame Seen im Stadtteil. 
Start:  Haltestelle Angerbrücke, Straßenbahnhof (stadtauswärts)

11:00 Uhr: Leben am Gleis 
Wie leben wir am, auf, mit und neben den Gleisen? Welche vielfältigen Nutzungen bietet das ehemalige verzweigte Plagwitzer Bahnareal? 
Start: Haltestelle Gießerstr./Antonienstr. Ri. Grünau

13:30 Uhr: Ein Grün-Schnitt durch die Südvorstadt 
Dieser Forschungs-Spaziergang zum „Masterplan Grün Leipzig 2030“ durchstreift die Vielfalt der Grünflächen und grünen Plätze, ebenso auch die grünen Zwischenräume, das Abstandsgrün oder verwilderte Restflächen. Die hohe Bevölkerungsdichte und der ebenfalls sehr große Pkw-Bestand zeigen sich in beinahe jeder Straße als schwierige Herausforderungen. Wo also finden sich Flächen für mehr Stadtgrün und Entspannung im Freien? Wie steht es um die „Umweltgerechtigkeit“ in diesem beliebten Stadtteil? 
Der Walk besteht aus zwei aneinander anschließenden Etappen, die Teilnahme ist einem oder an beiden möglich. 
1. Etappe des Walks, Start: Ostplatz (Linien 12 + 15) 
2. Etappe, 15:30 Uhr ab Kantine MediaCity

13:30 Uhr: Stadtwandern auf grünen Gleisen 
Bis zur Wende gab es im Leipziger Westen ein aus- gedehntes Gleisnetz für den Schienengüterverkehr. In den 90er Jahren stillgelegt, wurde ein Teil dieser Anlagen zu straßenunabhängig verlaufenden Fuß- und Radwegen und zu Stadtteilparks umgewandelt. Einige dieser Wege werden wir gemeinsam erkunden und auf Besonderheiten entlang der „grünen Gleise“ eingehen. 
Start: Zugang zum Henriettenpark an der Lützner Straße zwischen Hausnummer 81 und 85.

15:30 Uhr: Ein Grün-Schnitt durch die Südvorstadt 
Der Walk besteht aus zwei aneinander anschließenden Etappen, die Teilnahme ist einem oder an beiden möglich. 
1. Etappe, 13:30 Uhr ab Ostplatz 
2. Etappe, Start: Kantine MediaCity, Altenburger Str. 15

16:00 Uhr: Der Leipziger Westen im Wandel 
Von Karl-Heine-Straße und Jahrtausendfeld, am Kanal entlang zum Lindenauer Hafen. Gespräche über: ver- schiedene Entwicklungen im Leipziger Westen, die Auseinandersetzungen um das Jahrtausendfeld, das Stadtentwicklungs-Projekt Lindenauer Hafen und Themen die euch bewegen. 
Start: Eingang Westwerk, Karl-Heine-Str. 93

Sonntag, 5. Mai 2019

10:00 Uhr: Ökologisch durch Reudnitz 
Ökologischer Stadtrundgang durch Reudnitz - Wir starten im Lene-Voigt-Park am Gemeinschaftsgarten des BUND Leipzig und freuen uns darauf mit euch die Grünflächen im Stadtteil zu erkunden! 
Start: Reichpietschstraße Ecke Sigismundstraße am Parkeingang

11:00 Uhr: Zukunftsorte im Leipziger Osten - rund um die Eisenbahnstraße 
Der Walk startet am Pöge-Haus und erkundet Zukunftsorte wie die Schwimmhalle (Otto-Runki- Platz), die Quartiersschule (Ihmelstraße), entlang des Parkbogens Ost die Ostwache (Gregor-Fuchs-Straße) und das Kino der Jugend (Eisenbahnstraße 131) und endet im künftigen Stadtteilpark Volkmarsdorf. 
Start: Pöge-Haus, Hedwigstr. 20 

16:00 Uhr: Areal am Bayerischen Bahnhof im Wandel 
Das Areal südlich des Bayerischen Bahnhofs soll bebaut und städteplanerisch entwickelt werden. Mit einer Fläche von rund 40 Hektar soll der „Stadtraum Bayerischer Bahnhof “ das größte Neubaugebiet Ostdeutschlands werden. Bis zu 3.000 Wohnungen, einige Schulen und eine Kita, Sport- und Grünflächen sowie ein Radschnellweg sollen hier entstehen. Wir wollen das Gebiet gemeinsam erkunden und über die Entwicklungen und Planungen ins Gespräch kommen. 
Start: Bayerischer Bahnhof (direkt am Tor) 

16:00 Uhr: Gohlis zu Fuß 
Stadtteilspaziergang für Entdecker 
Vom Dorf mit Schloss und Mühle zum Großstadtviertel hat sich Gohlis entwickelt. Dazu gibt es unterwegs Gespräche zur Stadtteilgeschichte und zu den Verkehrsproblemen aus Fußgängersicht. Zu sehen sind das Gohliser Schlösschen und viele weniger bekannte Gebäude aus verschiedenen Epochen; Ausklang danach im Café. 
Start: Menckestraße 5, vor der Gosenschenke 

16:00 Uhr: Past Present Phuture
Der Lene-Voigt-Park im Wandel der Zeit. Von Dunkel. Dreckig. Reudnitz.
Start: Parkeingang gegenüber Espresso Zack Zack, Albert-Schweitzer-Str. 2



Dieser Artikel wurde veröffentlicht von:
LEIPZIGINFO.DE
Empfehlungen
Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen