Adressen
Handelshof
Handelshof, Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Handelshof

SehenswürdigkeitZentrum

Der Handelshof in der Leipziger Innenstadt wurde in den Jahren 1908 bis 1909 nach Plänen der Architekten Georg Weidenbach und Richard Tschammer erbaut. Er befindet sich an der Ostseite des Naschmarktes. Der zwischen der Reichsstraße und Grimmaischen Straße gelegene Leipziger Handelshof ist das zweitälteste Städtische Messehaus und besitzt 2 wunderschöne Lichthöfe.

Im 2. Weltkrieg brannte das Gebäude durch einen Luftangriff aus und wurde danach provisorisch wiederhergestellt. In den 60er Jahren wurde der Handelshof umgebaut seit dem weiter als Messepalast genutzt. Von 1998 bis 2004 beheimatete der Handelshof das Museum der bildenden Künste Leipzig.

Seit 2007 wird der Handelshof Leipzig denkmalgerecht saniert und im 1. Quartal 2011 soll in den oberen Etagen das Steigenberger Grandhotel Leipzig eröffnen. Das luxuriöse Haus mitten in der City soll Tradition und Moderne verbinden und neue Hotelmaßstäbe in der Messestadt Leipzig setzen. Im Hotel werden 165 luxuriöse Zimmer, 11 Suiten, eine Präsidentensuite, 7 kombinierbare Veranstaltungsräume und ein Gourmet-Restaurant mit etwa 200 Plätzen sowie eine Lobbybar zur Verfügung stehen. Im Erdgeschoss befinden sich bereits jetzt zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte.

Adresse

Handelshof
Naschmarkt
04109 Leipzig

Anreise

Augustusplatz

1647810111215

Markt

89

S1S2S3S4S5

Nach oben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen