Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Galopprennbahn Scheibenholz: Großes Saisonfinale

Internationaler Renntag und Premiere für das Schafrennen

22.10.2017 Sport

Rennschafe

Rennschafe , Quelle: Scheibenholz GmbH & Co. KG

Nach der Premiere mit Houston/Texas im vergangenen Jahr steht der Internationale Renntag 2017, am 28. Oktober, im Fokus der Leipziger Partnerstadt Lyon in Frankreich. Musikalische und kulinarische Genüsse à la française sorgen für einen stimmungsvollen Renntag.

Der Leipziger Gastronom Dietrich Enk zaubert im Ringtoto französische Spezialitäten. Ab 10 Uhr bis zum ersten Rennen sind alle Besucher zudem zu einem Frühschoppen mit Freibier eingeladen. Die Mitglieder des Leipziger Petanque Clubs zeigen, wie man dabei ganz im Sinne der französischen Tradition Boule spielt.

Von Marseille bis Calais: Leipziger Rennen werden in ganz Frankreich übertragen

Passend zum Thema veranstaltet das Scheibenholz erstmalig in Kooperation mit dem größten Wettanbieter Europas, der PMU mit Sitz in Frankreich. Damit werden alle Leipziger Rennen auch im französischen Fernsehen gezeigt und von den rennsportbegeisterten Franzosen bewettet.

Insgesamt sieben Galopprennen stehen zwischen 11.30 und 14.30 Uhr auf dem Programm. Die Distanzen reichen vom Sprintrennen über 1300 Meter bis zum Marathonrennen über 3050 Meter. Den sportlichen Höhepunkt bildet das mit 7.000 Euro dotierte Hauptrennen um den JAGUAR XF SPORTBRAKE CUP, ein Ausgleich III über 1.850 Meter.

Der Leipziger Trainer Marco Angermann geht zum Saisonfinale voraussichtlich mit fünf Pferden an den Start, darunter die Stute Fine Girl der Besitzergemeinschaft um Schriftsteller Clemens Meyer sowie der 5-jährige Wallach Mount Juliet, der mit dem Rennstall Scheibenholz e.V. bereits 70 Besitzer für sich begeistern konnte

Premiere: Schafrennen und Kutschfahrten

Vor Rennbeginn gegen 10.30 Uhr erwartet alle Besucher eine besondere Premiere: das erste Leipziger Schafrennen. Fünf wollige Rennschafe gehen dann vor der historischen Tribüne an den 100-Meter-Start. Im Ziel wartet das ersehnte Leckerli. Schäfer Henry Seifert aus Grimma ist der einzige, der diese besonderen Bluefaced Leicester Schafe aus England nach Deutschland importiert hat und züchtet.

„Penny, Miss Piggy, Cindy, Grace und Elizabeth befinden sich derzeit noch im Training. Aktuell hat das einzige schwarze Schaf der Herde die Nase vorn“, verrät Henry Seifert.

Alle Besucher, die die Rennbahn aus einer anderen Perspektive erleben möchten, können mit einer Kutsche auf der historischen Jagdbahn einmal über das gesamte Gelände fahren. Auch die im September eröffnete Open-Air-Dauerausstellung zur Geschichte der Rennbahn ist nach wie vor zu besichtigen.

Zusätzlichen Spaß für die kleinen Gäste bietet das Schlingel-Land. Kinder können sich hier u.a. beim Ponyreiten als Jockey versuchen, mit der Feuerwehr Zielspritzen üben oder durch große Seifenblasen tanzen.

Eintrittskarten für das Scheibenholz

Flanierkarten sind im Vorverkauf zwei Euro günstiger über den Online-Ticket-Shop auf www.scheibenholz.com sowie die dort gelisteten, bekannten Vorverkaufsstellen in Leipzig und Halle/Saale erhältlich. Tickets kosten im Vorverkauf  7 und an der Tageskasse 9 Euro. Tribünenkarten ab 11,90 Euro sind ebenfalls noch verfügbar. Für alle Spätaufsteher ist an der Tageskasse ab 13 Uhr ein vergünstigtes Langschläfer-Ticket für 4,50 Euro erhältlich.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Galopprennbahn Scheibenholz
Rennbahnweg 2 a
04107 Leipzig

Telefon: 0341 33730063

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel