Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Musical »LoveMusik« über das Leben von Kurt Weill

Deutsche Erstaufführung in der MuKo Leipzig

16.01.2017 Kultur

Hans-Georg Pachmann und Anna Preckeler im Musical "Love Music"

Hans-Georg Pachmann und Anna Preckeler im Musical "Love Music" , Quelle: Oper Leipzig/Tom Schulze

Am Samstag, 21. Januar, 19 Uhr wartet die Musikalische Komödie mit der deutschen Erstaufführung eines ungewöhnlichen Werkes auf.

Das Musical »LoveMusik« erzählt die Geschichte von Kurt Weill (Hans-Georg Pachmann) und Lotte Lenya (Anna Preckeler) und ihrer unkonventionellen Liebe über einen Zeitraum von 25 Jahren. Der Komponist und die Schauspielerin begegnen sich Mitte der 1920er-Jahre zum ersten Mal. Ab diesem Zeitpunkt sind die beiden starken Persönlichkeiten privat wie beruflich unzertrennlich.

Kurt Weill war der hochgebildete Sohn einer deutsch-jüdischen Kantorenfamilie. Die freiheitsliebende Lotte Lenya stammte aus einer armen katholischen Familie und wuchs mit ihrem prügelnden Vater in Wien auf. Lotte Lenya wird Weills Muse, beste Freundin und gefeierte Interpretin seiner Werke. Nach der Flucht vor den Nationalsozialisten nach Paris, wandern sie gemeinsam nach Amerika aus, wo Weill am Broadway Erfolge feiert. Trotz Exil, Affären und Scheidung verband die beiden bis zum frühen Tode Weills, im Jahr 1950 eine außergewöhnliche Liebe.

Inszeniert und choreografiert wird das Stück vom Chefregisseur der Musikalischen Komödie Cusch Jung, der auch als Bertolt Brecht auf der Bühne zu erleben sein wird.

Basierend auf dem Briefwechsel des Paares, wurde Alfred Uhrys Musical 2007 am Broadway uraufgeführt und im selben Jahr mit zwei Drama Desk Awards ausgezeichnet. Die Musik setzt sich aus Weills Œuvre zusammen, u.a. aus seinen Bühnenwerken wie der »Dreigroschenoper« und »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«, sowie Songs wie »Speak Low« und »September Song«. Der amerikanische Schriftsteller Alfred Uhry ist durch seine »Atlanta Trilogy« bekannt geworden, die mit dem Pulitzer-Preis und  zwei Tony-Awards ausgezeichnet wurde. Alfred Uhry schrieb das Drehbuch zu dem oscarprämierten Film »Miss Daisy und ihr Chauffeur«.

Karten (15-39 Euro) für die Premiere und die folgenden Aufführungen am 22. Jan. 2017 / 31. Jan. 2017 / 11. Feb. 2017 / 12. Feb. 2017 / 18. Mär. 2017 / 19. Mär. 2017 / 16. Mai 2017 / 25. Mai 2017 / 10. Jun. 2017 / 11. Jun. 2017 gibt es an der Kasse im Opernhaus, unter Tel: 0341 – 12 61 261 (Mo – Sa 10.00 – 19.00 UHR), per E-Mail: service@oper-leipzig.de oder im Internet unter www.oper-leipzig.de


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Musikalische Komödie
Dreilindenstraße 30
04177 Leipzig

Telefon: 0341 1261261

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel