Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Quoll-Nachwuchs erobert Vulkanstollen im Zoo Leipzig

Ab sofort gelten Winterpreise

04.11.2016 Umwelt

Ein Quoll im Zoo Leipzig

Ein Quoll im Zoo Leipzig , Quelle: Zoo Leipzig

In Gondwanaland sind die Quolls los: Seitdem Quollweibchen Sternchen mit ihren sechs Jungtieren aus dem rückwärtigen Bereich in das Schaugehege im Vulkanstollen in der Tropenerlebniswelt Gondwanaland gezogen ist, herrscht dort munteres Treiben.

Die schwarzen Jungtiere mit weißen Punkten, die im Juni geboren wurden, erkunden die Klettermöglichkeiten und jagen sich gegenseitig die Äste hoch und runter. Die Rasselbande sorgt für spannende Beobachtungen im Bereich der dämmerungs- und nachtaktiven Tiere.

Seit fünf Jahren leben die Tüpfelbeutelmarder, wie die Quolls auch heißen, in Gondwanaland. Die erste Generation der Leipziger Zucht kam vor der Eröffnung der Tropenerlebniswelt direkt aus Australien nach Leipzig. Seither haben 80 Quolls das Licht der Welt im Zoo Leipzig erblickt.

Viele von ihnen bevölkern inzwischen auch andere Zoos in Europa. „Die erfolgreiche Zucht zeigt, dass die Bedingungen in Gondwanaland und die Versorgung der Tiere optimal sind“, sagt Seniorkurator Fabian Schmidt. „Sie ist umso bedeutsamer, da die Weltnaturschutzorganisation IUCN den Bedrohungsstatus der Tierart in diesem Jahr hochgestuft hat und Quolls nun als stark gefährdet gelten.“

Die Population im Freiland ist in den vergangenen zehn Jahren um 50 Prozent auf ca. 11.000 adulte Tiere zurückgegangen. Neben natürlichen Feinden, verwilderten Hauskatzen und Hunden ist v.a. auch die Umnutzung des Lebensraumes für die Landwirtschaft ein gravierender Faktor.

Warme Ziele für kalte und nasse Tage

Die kalte Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz – auch im Zoo. Wer die tropische Wärme in Gondwanaland genießen, die Fische im Aquarium beobachten, die Dickhäuter im Elefantentempel beim Abtauchen bestaunen oder den Menschenaffen in Pongoland einen Besuch abstatten möchte, braucht Regen, Wind und Kälte nicht zu fürchten.

Zudem profitieren alle Zoobesucher seit dem 1. November wieder von den günstigeren Winterpreisen. Erwachsene zahlen 16 €, Kinder 9 € und Familien 40 € für einen ganzen Tag Zoo-Abenteuer in Leipzig.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Zoo Leipzig
Pfaffendorfer Straße 29
04105 Leipzig

Telefon: 0341 5933-500
Telefax: 0341 5933-303

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel