Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

über/lager/leben

Filme und Diskussionen zum Holocaust

18.07.2016 Kultur

Cineplex im Frühling

Cineplex im Frühling , Quelle: Cineplex

Die Reihe über/lager/leben - Filme zum Holocaust des Cinémathèque Leipzig e.V. widmet sich im Juli und August mit fünf Filmen dem Zivilisationsbruch, begleitet von Vorträgen und Diskussionen.

über/lager/leben will das Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Massenvernichtung in die Gegenwart holen, die Erinnerung an den Zivilisationsbruch aufrecht erhalten und das Fortwirken der kollektiven Erfahrung im jüdischen Leben veranschaulichen.

Die Filme behandeln das Lager als Ort, berichten über das Leben darin, und das Überleben über die Zeit im Lager hinaus.

Wann? 21. Juli - 11. August 2016

Filme

NIGHT WILL FALL GB 2014, Dokumentarfilm, 75 min, engl. OF, Regie: André Singer

STIMMEN AUS DEM WALD – OUT OF THE FOREST Israel 2003, Dokumentarfilm, 91 min, OmeU, Regie: Yaron Kaftori, Limor Pinhasov

PORNOGRAPHIE UND HOLOCAUST - STALAGS Israel 2011, Dokumentarfilm, 63 min, OmU, Regie: Ari Libsker

REGINA JONAS – DIE ERSTE RABBINERIN DER WELT BRD/H/GB 2013, Dokumentarfilm, 64 min, Regie: Diana Groó

PIZZA IN AUSCHWITZ Israel 2008, Dokumentarfilm, 65 min, OmU, Regie: Moshe Zimerman

MAMA, L’CHAIM! BRD 2009, Kurzdokumentarfilm, 6 min, OmeU, Regie: Elkan Spiller

ReferentInnen

Dr. Ekaterina Makhotina, Historikerin/Bonn

Sebastian Paul, Soziologe/Leipzig

Alina Bothe, Historikerin/Berlin

Lara Daemmig, Bet Debora/Berlin

»Cinema Schalom«

Das Projekt ist Teil der dieses Jahr zum zweiten Mal stattfindenden Programmreihe »Cinema Schalom« des Cinémathèque Leipzig e.V. »Cinema Schalom« wurde erstmalig im Juli 2015 im Rahmen der Jüdischen Wochen Leipzig etabliert; mit dem Ziel, jährlich besondere Filme, Vorträge und Diskussionen zu jüdischem Leben in Gegenwart und Vergangenheit zu präsentieren.

2015 fand die Reihe in Kooperation mit dem Jüdischen Festival Berlin statt, 2017 wird sie erneut in der (nur alle zwei Jahre stattfindenden) Jüdischen Woche Leipzig eingebettet sein.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Cineplex
Ludwigsburger Straße 13
04209 Leipzig

Telefon: 0341 4269622

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel