Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

»ZWISCHEN DEN WELTEN«

Konzertreihe en miniature im Bach-Museum Leipzig zum 400. Geburtstag des Komponisten und Diplomaten Johann Jakob Froberger

06.05.2016 Kultur

Bosehaus mit Bach-Archiv

Bosehaus mit Bach-Archiv , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

In der Geschichte der Musik für Tasteninstrumente zählt Johann Jakob Froberger (1616–1667) zu den herausragenden Persönlichkeiten seines Zeitalters. Seine Ausbildung aber auch diplomatische Missionen für den Wiener Hof führten den Musiker in zahlreiche Metropolen Europas.

Aus Anlass seines 400. Geburtstages unternimmt eine Konzertreihe en miniature im Bach-Museum Leipzig den Versuch, dem Meister auf den Spuren seiner Reisen zu folgen. Das erste von insgesamt drei Konzerten am Sonntag, dem 8. Mai, um 15 Uhr ist den Stationen Brüssel und Paris gewidmet.

Es musiziert Bob van Asperen (Cembalo, Truhenorgel), die Moderation übernimmt der Direktor des Bach-Archivs Leipzig, Prof. Dr. Peter Wollny. Die Erforschung von Johann Jakob Frobergers wechselvollem Leben ist noch lange nicht abgeschlossen. Neben seiner Karriere als Musiker scheint er für den Wiener Hof als Diplomat, vielleicht sogar als Agent gearbeitet zu haben.

Geheime Missionen führten Froberger durch ganz Europa, darunter nach Wien, Dresden, Regensburg, Brüssel, Paris, London und Madrid. Seine mitunter abenteuerlichen Erlebnisse erinnern an Episoden aus barocken Schelmenromanen.

Andeutungen darauf hat er immer wieder in seinen Kompositionen versteckt. 2016 jährt sich der Geburtstag Johann Jakob Frobergers zum 400. Mal. Aus diesem Anlass unternimmt die Konzertreihe »Zwischen den Welten« im Bach-Museum Leipzig den Versuch, dem Meister auf den Spuren seiner Reisen zu folgen.

Im Rahmen des ersten von insgesamt drei Konzerten am Sonntag, dem 8. Mai, um 15 Uhr im historischen Sommersaal führen Bob van Asperen (Cembalo, Truhenorgel) und Moderator Prof. Dr. Peter Wollny, Direktor des Bach-Archivs Leipzig, an Johann Jakob Frohbergers Lebens- und Reisestationen Brüssel und Paris.

Karten für die Sommersaalkonzerte sind im Museumsshop und allen anderen Ticket-Online-Vorverkaufsstellen sowie an der Tageskasse zum Preis von € 15,00 (ermäßigt € 10,00) erhältlich.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Bach-Archiv
Thomaskirchhof 15/16
04109 Leipzig

Telefon: 0341 9137-0
Telefax: 0341 9137-105

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel

Veranstaltungen