Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Museumspädagogische Sonderausstellung im Bach-Museum Leipzig eröffnet

"Sebastians Wasserreich - und andere museumspädagogische Projekte" ab 26. November 2015

27.11.2015 Kultur

Bosehaus mit Bach-Archiv

Bosehaus mit Bach-Archiv , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Ab dem 26. November 2015 ist mit "Sebastians Wasserreich - und andere museumspädagogische Projekte" eine neue Sonderausstellung im Bach-Museum Leipzig zu sehen. Junge Künstlerinnen und Künstler des Hortes der Karl-Liebknecht-Grundschule Leipzig präsentieren die Ergebnisse einer kreativen Spurensuche rund um Johann Sebastian im Besondern und den Bach im Allgemeinen. Gezeigt werden zudem selbst produzierte Trickfilme zur Kaffee-Kantate und anderen Werken Bachs von Schülern der Christoph-Arnold-Grundschule und der 68. Oberschule sowie Künstlerbücher und ein gefilmtes "Museumsporträt" von Schülern der Anna-Magdalena-Bach Grundschule.

Um Kindern den Zugang zur Person Johann Sebastian Bachs zu erleichtern, hat das Bach-Museum Leipzig im Jahr 2013 ein "Bündnis für Bildung" mit dem Hort und dem Förderverein der Karl-Liebknecht-Grundschule geschlossen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Seither erhalten Schülerinnen und Schüler vertieft Einblicke ins Leben und Wirken Johann Sebastian Bachs sowie in die Arbeit von Museen und anderen Ausstellungsorten. Im Rahmen einer regelmäßigen Malstunde im Hort nähern sie sich auf spielerische und kreative Weise dem großen Komponisten an und setzen sich mit Präsentationsformen auseinander - professionell angeleitet von dem Leipziger Künstler Karl Anton. Inzwischen haben fast 100 Kinder teilgenommen und ihre Sinne und Wahrnehmung geschult.

2015 lautete das Thema "Sebastians Wasserreich". Die Kinder haben dabei festgestellt, dass Vitrinen und Aquarien einiges gemeinsam haben und in einem Bach schließlich auch Fische schwimmen. Künstler und Kursleiter Karl Anton: "Ohne Zweifel, auch Johann Sebastian hat die Natur mit ihren Bergen, Wäldern und Wasserlängen geliebt, liegt doch die Natur schon in seinem Namen. Das Plätschern der Bäche und der Fluss der Bachschen Musik vereinen sich in den Wasserwelten. Kinder der Karl-Liebknecht-Grundschule sind in dieser Doppelwelt von Natur und Musik eingetaucht und haben ihre eigenen Aquarien daraus gestaltet. So manche Bachforelle ist zu entdecken..." Neben selbst gestalteten "Aquarien" und Collagen werden Animationsfilme zu Werken von Johann Sebastian Bach gezeigt, die Schülerinnen und Schüler der 68. Oberschule und der Christoph-Arnold-Grundschule im Rahmen von Trickfilmworkshops geschaffen haben. Zu sehen sind außerdem Künstlerbücher und ein gefilmtes "Museumsporträt", entstanden in einem Bündnis für Bildung mit dem Hort und Förderverein der Anna-Magdalena-Bach Grundschule.

Die Sonderausstellung "Sebastians Wasserreich - und andere museumspädagogische Projekte" ist bis zum 7. Februar 2016 im Kabinettausstellungsraum des Bach-Museums Leipzig zu sehen. Das Bach-Museum Leipzig befindet sich am Thomaskirchhof 15/16, direkt gegenüber der Thomaskirche. Das Museum hat von Dienstag bis Sonntag jeweils zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Bach-Archiv
Thomaskirchhof 15/16
04109 Leipzig

Telefon: 0341 9137-0
Telefax: 0341 9137-105

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel