Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

DOK Leipzig feiert erneut Zuschauerrekord

DOK Neuland und das Zeitkino im HBF waren die neuen Publikumsmagneten

02.11.2015 Veranstaltungen

Foyer CineStar beim DOK Leipzig

Foyer CineStar beim DOK Leipzig , Quelle: DOK Leipzig

Mit einem neuen Besucherrekord ist die 58. Ausgabe von DOK Leipzig zu Ende gegangen. In der zurückliegenden Festivalwoche kamen 48.000 Zuschauer in die Kinos und zu den Veranstaltungen des Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm, das sind gut 4.000 mehr als im Rekordjahr 2014. Wie im Vorjahr waren über 100 Vorstellungen ausverkauft, der Besucher-Zuwachs kam hauptsächlich durch zwei neue Projekte zustande: DOK Neuland, die interaktive Ausstellung auf dem Marktplatz, lockte 4.300 Zuschauer an. Die Wiederbelebung des historischen Zeitkinos im Leipziger Hauptbahnhof war ebenfalls ein voller Erfolg. Dank der Unterstützung durch die PROMENADEN Hauptbahnhof konnten in der Festivalwoche 2.500 Zuschauer kostenfrei Filmklassiker sehen. Das Zeitkino läuft noch bis zum 8. November weiter.

Leena Pasanen, die neue Festival-Intendantin freute sich natürlich über den Zuschauerrekord. "Unser Konzept, das Festival auch außerhalb der Kinosäle präsenter zu machen, ist voll aufgegangen. DOK Leipzig ist in der Stadt sehr verwurzelt, das zeigt der überwältigende Zuschauerandrang."

Auch DOK Industry, das Fachbesucherangebot des Filmfestivals, erwies sich einmal mehr als internationaler Treffpunkt der Dokumentarfilmbranche. 79 Veranstaltungen fanden in der Festivalwoche statt, allein beim Koproduktionstreffen wurden 750 Einzeltreffen organisiert. Größte Förderer von DOK Industry sind das EU-Programm Creative Europe, die Mitteldeutsche Medienförderung und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Mit 1750 Fachbesuchern aus 76 Ländern erreichte DOK Industry erneut das Rekordniveau des Vorjahres.

Bei der Preisverleihung am Samstag waren deutsche Filme recht erfolgreich. Von den insgesamt 19 ausgelobten Preisen gingen acht an deutsche Filmemacherinnen und Filmemacher. Im renommierten Internationalen Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm gewann Wojciech Staroń die Goldene Taube mit "Brothers". Insgesamt wurde bei DOK Leipzig ein Preisgeld von 75.500 Euro ausgeschüttet, damit gehört das Festival zu den am höchsten dotierten Dokumentarfilmfestivals in Europa.

In der zurückliegenden Woche hat das Filmfestival 316 Filme aus 62 Ländern gezeigt.
Im nächsten Jahr findet DOK Leipzig vom 31. Oktober bis zum 6. November 2016 statt.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

DOK Leipzig
Katharinenstraße 17
04109 Leipzig

Telefon: 0341 30864-0
Telefax: 0341 30864-2222

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel

Veranstaltungen