Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Gebäudebrüter-Infotag in der Leipziger Auwaldstation

NABU informiert über Vogelschutz und lädt zum Nistkastenbau

14.10.2015 Umwelt

Gebäudebrüterschutz

Gebäudebrüterschutz , Quelle: NABU-Regionalverband Leipzig e.V.

In Leipzig wird gebaut und saniert - die Menschen in der Stadt brauchen bezahlbaren Wohnraum. Leider denken dabei viele nicht an die tierischen Mitbewohner, die in unseren Gebäuden ebenfalls zuhause sind: Mauersegler, Turmfalken, Haussperlinge, Fledermäuse und viele andere.

Obwohl es gesetzlich verboten ist, werden in vielen Fällen ihre Nistplätze absichtlich beseitigt, oder es wird nach Baumaßnahmen kein Ersatz für die tierischen Nachbarn angeboten. Der Naturschutzbund NABU bemüht sich darum, Nistplätze zu ermitteln und bei Störungen rechtzeitig die zuständige Behörde zu informieren. Dabei ist der NABU auch auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen.

Um Gebäudebesitzer und Bauherren auf das Problem aufmerksam zu machen, hat der NABU-Regionalverband Leipzig ein Informationspapier verfasst und beispielsweise an Wohnungsgenossenschaften geschickt. Außerdem bittet der NABU die Anwohner um Unterstützung: Brutplätze sowie Störungen oder Beschädigungen können den Naturschützern gemeldet werden.

Um die Situation für die Tierwelt zu verbessern betreut der NABU in der Stadt mehrere hundert künstliche Nisthilfen für Höhlen- und Gebäudebrüter. Dazu zählen beispielsweise mehrere Dohlen- und Turmfalkennistkästen und die größte Leipziger Mauerseglerkolonie in Grünau. Seit diesem Jahr beteiligt sich der NABU Leipzig auch am deutschlandweiten NABU-Programm "Schwalben willkommen". Es geht darum, diesen Sommerboten Nistplätze zu erhalten oder neue zu schaffen, beispielsweise durch künstliche Nester oder die Schaffung von Lehmpfützen für den Schwalbennestbau.

Über diese Aktivitäten für den Artenschutz in Leipzig möchte der NABU am 18. Oktober 2015 informieren. Bei einer Veranstaltung in der Auwaldstation Leipzig (Schlossweg 11) ab 14 Uhr. Zunächst wird der NABU mit einem Vortrag die Probleme und Hilfsmöglichkeiten vorstellen. Dabei gibt es auch Tipps, wie jeder der Tierwelt in der Stadt helfen kann. Anschließend können Naturfreunde zusammen mit dem NABU Nisthilfen bauen, die man mit nach Hause nehmen kann, um ganz praktisch etwas für den Artenschutz zu tun.

Auch für Familien mit Kindern ist der Infotag geeignet. Alle Naturfreunde sind dazu herzlich eingeladen! Für die Teilnahme ist eine Voranmeldung erforderlich: per E-Mail an info@NABU-Leipzig.de oder telefonisch unter 0341 6884477. Teilnahmebeitrag: 2 Euro (1 Euro für Kinder)


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

NABU-Landesverband Sachsen
Michael-Kazmierczak-Straße 25
04157 Leipzig

Telefon: 0341 86967550

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel