Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

1.000 Jahre Leipzig: Notenspur-Nacht der Hausmusik versucht Weltrekord

Rund 50 Hausmusikkonzerte gleichzeitig am 21. November 2015 in Leipzig

13.10.2015 Stadtinformationen

Dr. Elke Leinhoß (Projektleiterin Notenspur-Nacht), Dr. Andreas Pöge und Dr. Kathrin Pöge-Alder (Gastgeber), Bernd Angerhöfer, Rolf Allerdissen (Rekordrichter RID), Torsten Bonew (Leipzig 2015-Beauftragter), Werner Schneider (Notenspur-Initiator)

Dr. Elke Leinhoß (Projektleiterin Notenspur-Nacht), Dr. Andreas Pöge und Dr. Kathrin Pöge-Alder (Gastgeber), Bernd Angerhöfer, Rolf Allerdissen (Rekordrichter RID), Torsten Bonew (Leipzig 2015-Beauftragter), Werner Schneider (Notenspur-Initiator) , Quelle: Dieter Grundmann / Westend-PR

Nach heutigem Anmeldestand erklingen am 21. November 2015 ab 19 Uhr 49 Hausmusikkonzerte überall in Leipzig, und stetig kommen weitere hinzu. Gleich bei ihrer Premiere könnte die Notenspur-Nacht der Hausmusik eine noch nie dagewesene Dimension bürgerschaftlicher Musizierpraxis erreichen. Deshalb wagt der Notenspur-Förderverein e.V. einen Weltrekordversuch: Die aktuelle Bestmarke für die "meisten gleichzeitig stattfindenden Konzerte an verschiedenen Orten in einer Stadt" hält seit 2011 Ankara mit 41 Auftritten.

"Ich bin froh mitzuerleben, wie der Gedanke des miteinander Teilens von Musik buchstäblich Raum in unserer Stadt ergreift, welche Kreativität er freisetzt und wie es bei der Notenspur-Nacht der Hausmusik wie von selbst gelingt, Hochkultur und Soziokultur zusammenzubringen. Sollte der Rekord erfolgreich sein, wäre das das Tüpfelchen auf dem i", so Werner Schneider, Notenspur-Initiator.

Um den Rekord nachzuweisen, wird in jedem Hausmusikort ein Formular erstellt, das Ort, Zeit, Name der Gastgeber und der Musiker, das Programm und die Anzahl der Besucher festhält. Hinzu kommen ein digitales "Beweisfoto" von der Veranstaltung sowie die Angaben zweier unabhängiger Zeugen, d.h. zweier Besucher, die nicht mit dem Gastgeber verwandt sein dürfen. Den ordnungsgemäßen Ablauf des Weltrekordversuchs überwacht Rolf Allerdissen, Rekordrichter am Rekordinstitut für Deutschland (RID).

"Die Notenspur-Nacht der Hausmusik zeigt einmal mehr, was die Bürger unserer Stadt leisten können, wenn sie sich gemeinsam für eine Sache starkmachen. Dieses bürgerschaftliche Engagement ist es, das Leipzig auszeichnet. Und nur dadurch wird die Notenspur-Nacht möglich: Das ist zum einen der Notenspur-Verein, der das Event ehrenamtlich organisiert. Das sind aber auch die Musiker, die an diesem Abend ohne Gage spielen, sowie die Menschen, die ihre Räumlichkeiten unentgeltlich für Gäste öffnen. Der Weltrekord wäre eine großartige Auszeichnung und ich drücke fest die Daumen, dass er gelingt", so Torsten Bonew, "Leipzig 2015"-Beauftragter der Stadt Leipzig.

"Das Ziel von Rekordversuchen sollte es sein, auch jenseits der etablierten Veranstaltungen wie Weltmeisterschaften, Olympische Spiele etc. Höchstleistungen von Menschen mit besonderen Talenten als Beitrag zur Verwirklichung der Vision einer friedlich streitenden Gesellschaft umzusetzen", ergänzt Rolf Allerdissen, der seit acht Jahren Institutionen bei der Durchführung von Rekorden unterstützt.

Hintergrund
Am 21. November 2015 findet in Leipzig die erste Notenspur-Nacht der Hausmusik statt. Ab 19 Uhr erklingen in Wohnungen, Ateliers, Arztpraxen, d.h. in privaten Räumlichkeiten, die sonst nicht für Aufführungen zur Verfügung stehen, zahlreiche Hausmusikkonzerte. Besucher können sich auf www.notenspur-leipzig.de/hausmusik über das Programm informieren. Sortiert nach Stadtteilen finden sich hier u.a. Informationen zur Art der Hausmusik bzw. zu den dargebotenen Musikstilen sowie die Anzahl der noch verfügbaren Plätze. Die genaue Adresse wird den Besuchern nach erfolgreicher Anmeldung per E-Mail mitgeteilt.

Veranstaltet wird die Hausmusik-Nacht vom Notenspur-Förderverein e.V. - Unterstützung erfährt sie durch den Leipzig 2015 e.V. Alle Gastgeber stellen ihre Wohnung kostenlos zur Verfügung, die Künstler spielen unentgeltlich und der Eintritt ist frei.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Leipzig 2015 e. V.
Martin-Luther-Ring 5
04109 Leipzig

Telefon: 0341 3559-2015
Telefax: 0341 3559-2016

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel