Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Der neue Uni-Riesen Kader für die ProB Saison 2015/16

Vier Spieler aus der Vorsaison sind wieder mit dabei

10.09.2015 Sport

Uni-Riesen Leipzig Team 2014/15

Uni-Riesen Leipzig Team 2014/15 , Quelle: Philipp Kirschner / PK Fotografie

Das Warten hat ein Ende. Das Team für die neue Saison steht. Vier Spieler aus der Vorsaison sind wieder mit dabei. Neben Guard Sascha Ahnsehl, können wir wieder auf die Flügelspieler Jonas Niedermanner und Magnus Heinrich setzen und begrüßen nach kurzer Abstinenz auch Damir Bagaric auf der Centerposition zurück im Team. Dazu kommen insgesamt sechs Neuzugänge. Drei Neue besitzen einen deutschen Pass: Ruben Wöllert (Shooting Guard), Sascha Leutloff (Small Forward) und Robert Kaiser (Center). Hinzu kommen drei Importspieler aus den Vereinigten Staaten. Brandon Shingles (Point Guard), Uche Agada (Small Forward) und Julian Scott (Center).

Der Leitwolf geht und Leutloff kommt
162 Mal stand er in der höchsten deutschen Spielklasse auf dem Parkett. Mit Sascha Leutloff schließt sich einer der erfahrensten Basketballer Mitteldeutschlands den Uni-Riesen an. Der 32-Jährige kommt aus der ProA, war dort in der vergangenen Saison für Science City Jena aktiv (Durchschnitt 8,9 Punkte pro Spiel). Sascha spielte über 10 Jahre in Liga eins und zwei, stand zwischenzeitlich sogar für die A2-Nationalmannschaft auf dem Parkett. Bei dieser Vita ist klar, wo seine Stärken liegen - in Erfahrung und Souveränität, die der neu formierte Kader brauchen wird, um eine gute Saison hinzulegen. Gerade nach dem Abgang von Jorge Schmidt wird viel Verantwortung auf den Schultern des ehemaligen MBC-Kapitäns liegen.

Drei US-Boys bringen Erfahrung, physische Stärke und Dynamik
Auch wenn die Idee nach der abgelaufenen Saison mal war, mit einem deutschen Kader zu starten, hat sich Head-Coach Tuna Isler doch für die herkömmliche Variante entschieden und wie die meisten direkten Konkurrenten auf Verstärkung aus dem Mutterland des Basketballs gesetzt. Der erste ist der erfahrene Aufbauspieler Brandon Shingles. Er soll die rechte Hand von Cheftrainer Tuna Isler auf dem Feld werden. Von ihm erwarten die Coaches aber nicht nur Spielmacherqualitäten, er soll mit seiner Energie auch für frischen Wind in der Riesen-Offensive sorgen. Auch im Frontcourt setzen die Leipziger auf amerikanische Basketballschule. Der 2,03 m große Julian Scott verstärkt die Uni-Riesen auf der Centerposition. Er hat bei seinem Engagement vor Jahresfrist in Quakenbrück schon Erfahrungen mit dem deutschen Basketball gesammelt. Wie es sich für einen Center gehört, bringt er Masse aufs Feld und wird sich mit den meist größeren Spielern unter dem Korb hoffentlich spektakuläre Duelle liefern. Der dritte US Boy im Bunde ist Uche Agada. Der athletische und sprunggewaltige Forward, studiert in Leipzig, und ist im Kader der Riesen für das nötige Quäntchen Extra-Energie zuständig. Als Rollenspieler muss er seine X-Faktor-Qualität immer wieder punktgenau beweisen. Head Coach Tuna Isler ist aber überzeugt davon, dass er vor allem mit seiner Schnelligkeit einigen Gegenspielern Probleme bereiten wird.

Deutsche Talente machen den Kader komplett
Ruben Wöllert stößt aus Bayreuth zu den Riesen, wo er zuletzt in der 2. Mannschaft in der Regionalliga aktiv war. Der 19-Jährige hat zweifellos großes Talent wird sich aber sicher erst an das Niveau in der ProB gewöhnen müssen. Der Head Coach traut dem harten Arbeiter aber schon in diesem Jahr einiges zu und könnte sich vorstellen, dass Ruben die positive Überraschung der neuen Saison wird. "Last but not least" im Team ist Center Robert Kaiser.Der ehemalige Handballer, der erst vor zwei Jahren die Sportart wechselte, kommt vom Mitteldeutschen BC und stand letztes Jahr für deren Kooperationspartner Sandersdorf auf dem Parkett. Er bringt gute konditionelle und koordinative Voraussetzungen mit, und wird als Backup für die Starter fungieren, um sich Stück für Stück an die ProB gewöhnen zu können.

Nach dem großen Umbruch im Anschluss an die abgelaufene Saison kehrt allmählich wieder Ruhe bei den Uni-Riesen ein. Geschäftsführer Mark Hoffmann sagt dazu: "Wir standen in diesem Sommer einer völlig neuen Situation gegenüber, die es erstmal zu meistern galt. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Sponsoren und Gesellschafter, haben wir jedoch eine schlagkräftige Truppe auf die Beine gestellt und blicken hoffnungsvoll in die neue Saison. Das Ziel muss in diesem Jahr allerdings erstmal Klassenerhalt heißen. Was aber für die Zuschauer nicht zwingend weniger Spannung bedeuten muss."

Ein Bild vom neu formierten Kader können sich Fans und Experten am kommenden Sonntag machen. Dann steigt das 1. öffentliche Heimspiel in der Saisonvorbereitung. Der Gegner beim "Season Opening" der Uni-Riesen ist RSV Eintracht Stahnsdorf. Der Anwurf ist um 16 Uhr in der kleinen Arena. Der Eintritt kostet 5,00 EUR für Vollzahler und 3,00 EUR ermäßigt.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

LBM Leipziger Basketball Marketing GmbH
Am Sportforum 3
04105 Leipzig

Telefon: 0341 23413300
Telefax: 0341 23413302

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel

Veranstaltungen