Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Leipziger Spielplatzdokumentation auf www.leipzigkids.de

Detaillierten Erklärungen und Meinungen von Experten

18.08.2015 Freizeit

Leipziger Spielplatzdokumentation auf www.leipzigkids.de

Leipziger Spielplatzdokumentation auf www.leipzigkids.de , Quelle: leipzigkids.de

Laut dem dänischen "Spiel-Institut" nimmt Deutschland im europäischen Spielplatz-Vergleich nur Platz 36 ein. Beim Thema Kinderorientierung belegen wir innerhalb der westeuropäischen Industrienationen den letzten Platz. Grund dafür ist, dass die Spielflächen in Deutschland überwiegend nicht den aktuellen Bedürfnissen der Kinder entsprechen.

Uwe Lersch, Spielflächenplaner, sagt:
"Deutschland ein kinderfeindliches Land. Nach wie vor bekommen wir die Defizite um die Entwicklung des Menschen bis zum Erwachsenenalter nicht in den Griff."

Er fordert mehr fantasievolle Möglichkeiten und eine Kategorisierung nach Alter, damit es keine Über- oder Unterforderungen beim Spiel gibt.

Günter Beltzig, Spielplatzdesigner, geht sogar noch einen Schritt weiter:
"Wie bedeutend Spielplätze für Kinder und die Familie sind, wird gar nicht gesehen. So gibt es einen Studiengang für Friedhofsarchitektur, aber keinen für Spielplatzarchitektur."

Seiner Meinung nach sind reine Sportgeräte wie Rutschen fehl am Platz. Er fordert Abenteuer, Matsch und Kreativität. Aber jede Stadt entscheidet individuell, was, wie und wo für Kinder zur Verfügung gestellt wird.

Auf www.leipzigkids.de startet jetzt für alle Leipziger Eltern und Besucher eine Dokumentation, gegliedert nach Stadtregionen, die wesentliche Fragen beantwortet. So werden nicht nur alle Spielgeräte wie Balancierstrecke, Kletternetz, Stehwippe oder Malwand aufgeschlüsselt, man erfährt darüber hinaus, ob es Bänke, Schattenplätze oder Toiletten gibt und wie es um Parkplätze und die Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestellt ist . So entstehen ganze 48 Kategorien zur Beschreibung, die den Eltern eine Auswahl erleichtern und ausweisen, welcher Platz kleinkindtauglich ist. Die Dokumentation wird sukzessive fortgeschrieben und im Monatsspezial melden sich Beltzig und Lersch ausführlich zu Wort.

Zum Hintergrund - Zahlen Leipziger Spielplätze:
Rein theoretisch soll auf 1000 Einwohner ein Spielplatz kommen, d.h. Ende 2014 gab es 539 039 Einwohner in Leipzig. Nach einer Mitteilung der Stadt stehen in Leipzig 417 Anlagen zur Verfügung, davon sind 297 öffentlich. Die restlichen 120 Spielplätze werden in kommunalen Kleingartenanlagen von den Vereinen betreut. In den kommenden vier Jahren sind Investitionen von 1,78 Millionen für die "Auffrischung" bestehender Spielplätze angekündigt.

www.leipzigkids.de


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel