Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Rekordteilnahme für den "ArtWalk - Park" 2015

Über 200 Werke unter dem Motto "1000 Jahre Leipzig"

16.04.2015 Veranstaltungen

Steve Uhlig

Steve Uhlig , Quelle: activeART

Rekord-Teilnahme für den diesjährigen "ArtWalk - Park"! Mehr als 200 nationale und internationale Künstler reichten ihre kreativen Werke unter dem Motto "1000 Jahre Leipzig" ein. Eine prominent besetzte Jury wählt nun die künstlerischen Darstellungen aus, die bei der öffentlichen Freiluftausstellung im Leipziger Clara-Zetkin-Park vom 18. Juni bis 16. Juli 2015 gezeigt werden.

"Wir sind von der Quantität, aber vor allem der Qualität der eingereichten, sehr inspirierten und persönlich engagierten Kunstwerke absolut begeistert. Das Spektrum der Darstellungsformen reicht von Malerei, Grafik, Fotografie, Collage, Video, Installation bis zu experimentellen Positionen wie digitaler Kunst oder Lichtdruckverfahren. Die Jury wird keine leichte Aufgabe haben...", sagt Philipp-Ludwig Orlowski, Kurator der Ausstellung. In der Jury des 3. "ArtWalk - Park" engagieren sich Prof. Rainer Schade (Leipziger Jahresausstellung), Kulturbürgermeister Michael Faber, Kuratorin Christine Rink, Kunstauktionator Wolfgang Hennig und Kunstsammler Steffen Hildebrand.

Neben der Präsenz in der rund vierwöchigen "Galerie ohne Mauern" dürfen sich die drei topplatzierten Künstler erstmals über zusätzliche Preise freuen: eine eigene Solo-Ausstellung für den 1. Preis, eine Katalogförderung für den Zweitplatzierten und die Förderung einer internationalen Kunstmesse-Teilnahme für Platz drei.

"Die diesjährigen Künstler kommen aus jedem Winkel Deutschlands - von Bremen bis Stuttgart, von München bis Chemnitz und natürlich aus Leipzig. Viele Kreative haben internationale Wurzeln, sie stammen aus China, Griechenland, Ungarn, Rumänien, Russland, Spanien, Australien, Vietnam oder Kanada. Alle vereint aber der klare Lebens- und Arbeitsbezug zu Leipzig", erklärt Steve Uhlig vom Veranstalter "activeArt".

Bei der letztjährigen Auflage erreichte der "Art Walk - Park" in vier Wochen rund 250.000 Kontakte. Der Clara-Zetkin-Park entlang der Spazierwege an der Anton-Bruckner-Allee, dem Brahmsplatz und dem Franz-Schubert-Platz avancierte gleichermaßen zum Treffpunkt für Kunstliebhaber und Erholungssuchende, verknüpfte zugleich die Kunst-Zentren der Leipziger City mit den Plagwitzer Galerien. "Man kommt nicht daran vorbei, gerade weil man daran vorbei kommt" lautet eine Zauberformel der jungen Veranstaltungs-Serie.

Beim "ArtWalk - Park" handelt es sich nach wie vor um eine Non-Profit-Veranstaltung. Aus diesem Grund suchen die Veranstalter nach Sponsoren und Förderern, die sich mit Sach- oder Finanzmitteln für die "Galerie ohne Mauern" engagieren.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel