Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

HALLE 14 empfängt Künstler aus den Partnerstädten Lyon und Birmingham

Leipziger Jury wählt Tom Castinel (FR) und Ian Richards (GB) für Leipzig-Stipendium aus

09.04.2015 Kunst

HALLE 14, Leipziger Baumwollspinnerei, 2004

HALLE 14, Leipziger Baumwollspinnerei, 2004 , Quelle: Claus Bach

Anlässlich der diesjährigen Feierlichkeiten von "1000 Jahre Leipzig" organisiert das Zentrum für zeitgenössische Kunst HALLE 14 den gegenseitigen Künstleraustausch "exchange@2015.le" mit Leipziger Partnerstädten. Das Projekt beginnt mit Birmingham (GB) und Lyon (FR), Die Künstler Tom Castinel aus Frankreich und Ian Richards aus Großbritannien wurden auswählt, drei Monate von Anfang Mai bis Ende Juli in Leipzig zu leben und zu arbeiten. Sie erhalten jeweils ein monatliches Stipendium von 1.000 Euro, ein großzügiges Arbeitsatelier in der HALLE 14 und eine Unterkunft.

Der Austausch mit Birmingham findet in Kooperation mit der Kunstinitiative WERK aus Birmingham statt, die in Zusammenarbeit mit dem Architekten Glenn Howells zwölf Künstlerinnen und Künstler für den Austausch vorgeschlug. Ian Richards' Bewerbung überzeugte die Jury aus Jan Thomaneck und Sebastian Kretzschmar (Künstlerduo FAMED), Prof. Andreas Wolf (Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig), Dr. Caren Marusch-Krohn (Referat Internationale Zusammenarbeit der Stadt Leipzig) und Michael Arzt (HALLE 14). Der 1974 geborene englische Künstler verfolgt einen multidisziplinären Ansatz zwischen Kunst, Wissenschaft und sozialem Engagement. Hierfür nutzt er künstlerische Ausdrucksmittel wie Grafik, Illustration, 3D-Animation und Installationen ebenso wie Interventionen im öffentlichen Raum. Für seinen Aufenthalt in Leipzig plant er ein künstlerisches Projekt zu der Frage, wie die Krankheit AIDS in Ostdeutschland wahrgenommen wird. Dabei möchte er mit Leipziger Vereinen und Betroffenengruppen zusammenarbeiten.

Die Kunsthochschule ENSBA Lyon ist der Kooperationspartner für den zweiten Austausch. Sie hat sieben Künstlerinnen und Künstler aus Lyon für den Austausch vorgeschlagen, aus denen eine Jury, bestehend aus Prof. Joachim Blank (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig), Dr. Caren Marusch-Krohn (Referat Internationale Zusammenarbeit der Stadt Leipzig), Neven Allanic (Künstlernetzwerk fugitif) und Michael Arzt (HALLE 14), Tom Castinel auswählte. Der 1984 geborene französische Künstler kreiert vielgestaltige Rauminstallationen mit verschiedenartigsten Formen der Collage und Assemblage. Dabei variiert er, ähnlich eines Samplings und Mixings, Installationen und Skulpturen mit Performance, Video oder auch Zeichnung. Für seinen Aufenthalt in Leipzig will der Künstler an einer ortsspezifischen, raumgreifenden Installation arbeiten.

In Kürze werden auch die Leipziger Künstlerinnen oder Künstler von den Partnern in Birmingham und Lyon ausgewählt, die im Gegenzug drei Monate in der Partnerstadt verbringen werden. Die Ergebnisse des Austauschs werden ab Ende November in einer Ausstellung in der HALLE 14 gezeigt werden.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

HALLE 14
Spinnereistraße 7
04179 Leipzig

Telefon: 0341 4924202

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel