Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Dreiköpfiges Team übernimmt Leitung der Mensa am Park

Staffelstab für größte und umsatzstärkste Mensa des Studentenwerkes Leipzig übergeben

09.04.2015 Bildung

Leitungsteam der Mensa am Park

Leitungsteam der Mensa am Park , Quelle: Swen Reichhold

Die Mensa am Park, mit bis zu 6300 Portionen täglich größte und umsatzstärkste Mensa des Studentenwerkes Leipzig, hat seit dem 1. April 2015 eine neue Führungsmannschaft. Der bisherige Mensaleiter Jochen Gottschlich ging in den Ruhestand, sein bisheriger Stellvertreter René Sonne übernimmt die Leitung der Mensa am Park. An seiner Seite steht als 1. Stellvertreter Sven Gerichow, bisher 2. Stellvertreter des Mensaleiters, neu dazu kommt Torsten Panser, der vorher in der Mensaleitung der Mensa am Peterssteinweg tätig war. Er nimmt die 2. Stellvertretung war.

René Sonne (46 Jahre) ist Küchenmeister mit langjähriger Erfahrung in großen Hotelrestaurants, wie dem Palasthotel Berlin, dem ehemaligen Interhotel Halle oder verschiedenen Ramada Hotels. Seit 2009 arbeitet er beim Studentenwerk Leipzig. Sonne war seit der Eröffnung der Mensa am Park als Stellvertreter des Mensaleiters im Leitungsteam und hat die Ausgestaltung des Angebots und der Prozesse in dieser großen Mensa mit insgesamt 62 Mitarbeitern und bis zu 6300 Portionen täglich von Anbeginn mitgestaltet und weiterentwickelt. Nun übernimmt er die Leitung der Mensa am Park.

Sein erster Stellvertreter Sven Gerichow (50 Jahre) war zuvor unter anderem im Aufbaubaustab des Grand Hotel Berlin, im Grandhotel Hungaria in Budapest und im Hotel Erbprinz in Ettlingen bei Karlsruhe, dem einstigen Stammhotel von Konrad Adenauer tätig. Gerichow kam 2009 als Spezialitätenkoch ins Studentenwerk und war ebenfalls seit Eröffnung der Mensa am Park als zweiter Stellvertreter des Mensaleiters im Leitungsteam. Seit 2012 war er maßgeblich verantwortlich für den Aufbau und die Weiterentwicklung des veganen Angebots des Hauses.

Torsten Panser (52 Jahre) war 8 Jahre in der Mensaleitung der Mensa am Peterssteinweg mit täglich ca. 1000 Portionen tätig. Vorher arbeitete er unter anderem in einem Eishotel im schwedischen Jukkasjärvi, 200 Kilometer nördlich des Polarkreises, in dem nicht nur die Zimmer selbst, sondern auch das Interieur komplett aus Eis bestehen. Panser wird nun der zweite Stellvertreter im Leitungsteam der Mensa am Park.

Die neue Führungsmannschaft wird zusammen mit dem Team der Mensa am Park, das aus insgesamt 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besteht, das erfolgreiche Konzept der Mensa weiterführen. Das Haus kann mit einer enormen Angebotsvielfalt aufwarten: als erste Einrichtung des Studentenwerkes bietet die Mensa seit der Eröffnung im Jahr 2009 das Essen nach dem so genannten free-flow-Prinzip an. Im Gegensatz zum üblichen Mensabetrieb stellen sich die Gäste beim free-flow-Prinzip ihr Essen selbst zusammen und kombinieren einzelne Komponenten wie Gemüse, Fleisch, Fisch und verschiedene Beilagen nach Belieben miteinander. Inzwischen findet das bewährte free-flow-Prinzip auch in anderen Mensen es Studentenwerkes Leipzig Anwendung.

Auf die von Beginn an stetig zunehmende Beliebtheit der Mensa reagierte das Studentenwerk schon im ersten Jahr mit einer Erweiterung der Öffnungszeit auf die Abendstunden. Seit 2014 bietet die Mensa in der Vorlesungszeit nun sogar von Montag bis Donnerstag von 10.45 bis 19.30 Uhr durchgehend warme Küche an. Auch an Samstagen ist von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Das Angebot selbst wird ebenso ständig an die Wünsche der studentischen Gäste angepasst: Letzte Neuerung ist das Vegane Gericht, eines der Komplettessen, die zusätzlich zu den frei zusammenstellbaren Essen ebenfalls täglich angeboten werden. Für die Vielfalt des veganen Angebots wurde die Mensa am Park bei einer jüngst von der Tierschutzorganisation PETA Deutschland durchgeführten Umfrage in den gastronomischen Einrichtungen der Studentenwerke mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Die Mensa am Park ist so erfolgreich, dass aus den ursprünglich geplanten 3.800 Portionen heute an Spitzentagen in der Vorlesungszeit schnell über 6.000 Portionen werden. Das Konzept, mit dem man zur Eröffnung der Mensa am Park im Jahr 2009 startete, sei aufgegangen, freut sich rückblickend Uwe Kubaile, der für die Mensen zuständige Abteilungsleiter beim Studentenwerk Leipzig: "Studierende sollten in unserer Mensa beste Voraussetzungen finden, ihre Ernährungsbedürfnisse im Einklang mit ihren finanziellen Möglichkeiten befriedigen zu können. Dass uns das gelungen ist, zeigen die täglichen Portionenzahlen." Die Mensa am Park ist inzwischen zu einem Zentrum des studentischen Lebens geworden, auch wenn die Möglichkeiten zur Kommunikation durch den großen Andrang von Studierenden und Hochschulmitarbeitern besonders in der Mittagszeit etwas eingeschränkt sind. Auch für das Mensateam bringt die hohe Frequentierung jeden Tag große Herausforderungen mit sich. "Dem neuen Führungsteam unter René Sonne wünsche ich viel Erfolg", so Kubaile weiter, mit ihrer Erfahrenheit sind sie jedenfalls bestens gerüstet."


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Studentenwerk Leipzig
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Telefon: 0341 96595
Telefax: 0341 22529824

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel