Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Ökolöwe bringt Kitas und Schulen in Leipzig zum Blühen

Frühlingsaktion "Leipzig soll blühen" des Stadtgarten Connewitz

22.03.2015 Umwelt

Leipzig soll blühen an der 85. Grundschule

Leipzig soll blühen an der 85. Grundschule , Quelle: Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.

Die Umweltpädagogen des Stadtgarten Connewitz legen im Rahmen der Frühlingsaktion "Leipzig soll blühen" gemeinsam mit Kindern Blühstreifen in Leipziger Kindertageseinrichtungen und Schulen an. Dabei informieren sie spielerisch über die Zusammenhänge zwischen Blühpflanzen, Bestäubung und Insekten. "In Hof und Garten sehen blühende Flächen nicht nur gut aus, sondern fördern auch die Artenvielfalt. Sie bieten Lebensraum für viele bedrohte Insekten und helfen ihnen bei der Nahrungssuche", sagt Martina Neumann, Leiterin des Stadtgarten Connewitz. "Insgesamt drei Einrichtungen können an unserer Aktion teilnehmen." Anmeldungen nimmt die Stadtgärtnerin ab sofort unter der Telefonnummer 0341-3065-114 entgegen.

Mit "Leipzig soll blühen" macht der Ökolöwe auf ein wichtiges Naturschutzthema aufmerksam: In den letzten Jahren beschleunigte sich der Artenschwund auch im Insektenreich - unter anderem weil es in unserer Kulturlandschaft immer weniger blüht. In Deutschland etwa ist die Bienenpopulation in den letzten zehn Jahren um ca. 25 Prozent geschrumpft, europaweit liegt der dokumentierte Rückgang der Schmetterlingsarten seit 1990 sogar bei 50 Prozent. Dabei haben Honig- und Wildbiene, Schmetterling, Schwebfliege und Hummel eine wichtige Funktion für das gesamte Ökosystem: Da viele Pflanzen abhängig sind von Fremdbestäubung, beruht auch die Nahrungsmittelproduktion direkt oder indirekt auf Bestäubung durch Insekten. Heutzutage bleiben diese bei der Suche nach Nahrungsflächen aber oft erfolglos. Der Einsatz von Insektiziden und Bienengiften in der Intensivlandwirtschaft mindert ihre Überlebenschancen ebenso wie der Anbau flächiger Monokulturen: auf ein Überangebot an Nahrung folgt nach der Blüte großräumige Nahrungsarmut.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V.
Bernhard-Göring-Straße 152
04277 Leipzig

Telefon: 0341 3065-185
Telefax: 0341 3065-179

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel