Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

KWL für Energiemanagement zertifiziert

DEKRA bescheinigt KWL sehr gute Energiepolitik

04.03.2015 Wirtschaft

Frank Otto, Vertriebsleiter Deutschland Ost der DEKRA Certification GmbH (vorn rechts), übergibt das Zertifikat an KWL-Geschäftsführer Dr. Ulrich Meyer

Frank Otto, Vertriebsleiter Deutschland Ost der DEKRA Certification GmbH (vorn rechts), übergibt das Zertifikat an KWL-Geschäftsführer Dr. Ulrich Meyer , Quelle: KWL

Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig GmbH haben ihr Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 erfolgreich zertifizieren lassen. Mit dem Zertifikat bestätigt die DEKRA Certification GmbH, dass das Ver- und Entsorgungsunternehmen nachhaltig die Steigerung seiner Energieeffizienz und die Reduzierung seines Energieverbrauchs verfolgt. "Das Energiemanagement hilft uns, die Anlagen hinsichtlich ihrer Energierelevanz besser einzuschätzen und daraus weitere Optimierungen abzuleiten", sagt der Technische KWL-Geschäftsführer Dr. Ulrich Meyer.

Die KWL verfolgen seit längerem eine Energiestrategie, die auf Energieeinsparung und damit Reduktion von Betriebskosten sowie auf die Etablierung von Systemen der Eigenerzeugung abzielt. Das Leipziger Hauptklärwerk im Rosental ist durch die Verbrennung von Klärgasen beispielsweise zu 100 Prozent wärmeautark und erzeugt zudem 62 Prozent der benötigten elektrischen Energie selbst. "Anlagen der Wasserver- und Abwasserentsorgung sind erfahrungsgemäß sehr energieintensiv. Durch die Erfassung aller Daten im Energiemanagementsystem fällt es uns nun leichter, bei der Energiebeschaffung aber auch bei der Weiterentwicklung unserer technischen Infrastruktur gezielter zu agieren - und das ressourcenschonend und umweltbewusst", sagt Meyer.

Anlagen und Abläufe weiter optimieren
2014 haben die KWL die Einführung des Energiemanagementsystems geplant und vorbereitet. Erstellt wurde unter anderem eine Bestandsaufnahme aller Anlagen und deren Energieverbräuchen. Für die Zertifizierung bewertete ein externer Auditor abschließend die Funktionsfähigkeit des Systems. "Kontinuierlich Optimierungspotenzial auszuloten und dies auch regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen - das spiegelt die Bedeutung und Verantwortung wider, die man dem Thema Energiemanagement bei den KWL beimisst. Wir haben hier ein sorgfältig ausgearbeitetes Energiemanagementsystem vorgefunden", sagt Frank Otto Vertriebsleiter Deutschland Ost der DEKRA Certification GmbH.

Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz
Für Unternehmen des produzierenden Gewerbes ist die Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 ab 2015 Voraussetzung, um den Spitzenausgleich nach Strom- und Energiesteuergesetz zu erhalten. Diese Bedingung erfüllen die KWL und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. "Von der Verringerung der Energiekosten profitieren nicht zuletzt die Kunden der KWL. In Zeiten steigender Belastungen bei den staatlichen Strompreisanteilen sehen wir uns in der Pflicht, uns bei internen Abläufen weiter zu verbessern", betont Meyer.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH
Johannisgasse 7/9
04103 Leipzig

Telefon: 0341 969-0
Telefax: 0341 969-2349

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel