Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Umbau der Karl-Liebknecht-Straße geht weiter

Wochenendsperrung für Straßenbahnlinien 10 und 11

10.02.2015 Verkehr

Am 12. Februar 2015 endet mit den Vorbereitungen zum Rückbau des Interimsgleises der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH die Winterbaupause auf der Karl-Liebknecht-Straße und im Peterssteinweg. Für die Straßenbahnlinien 10 und 11 ist am Wochenende vom 14. bis zum 15. Februar erneut eine Straßenbahnsperrung notwendig. An beiden Tagen sind dabei wieder Ersatzbusse im Einsatz.

Die LVB bereiten ab Donnerstag den erneuten eingleisigen Verkehrszustand in der Karl-Liebknecht-Straße für die Straßenbahnlinien 10 und 11 vor. Die KARLI ist deswegen vom 12. bis 18. Februar im Kreuzungsbereich Münzplatz/Härtelstraße und zwischen Niederkirchnerstraße und Körnerstraße für den Autoverkehr gesperrt. Der Einbau der Bauweichen erfolgt am Wochenende vom 14. bis 15. Februar, so dass ab dem 16. Februar die Bahnen eingleisig in beiden Richtungen auf dem neuen stadteinwärts führenden Gleis unterwegs sind. Zum Einbau der Bauweichen wird am Sperrwochenende auch in der Nacht gearbeitet. Für die damit verbundene Lärmbelästigung bitten die LVB, die KWL und die Stadt Leipzig um Verständnis.

Die Straßenbahnlinien 10 und 11 verkehren am Wochenende 14./15. Februar zwischen den Haltestellen Augustusplatz und Connewitz, Kreuz mit Umleitung über Roßplatz, Bayrischer Platz und Arthur-Hoffmann-Straße. Die Haltestellen Münzgasse, Hohe Straße und Südplatz können an diesem Wochenende leider nicht bedient werden. Ersatzbusse fahren zwischen den Haltestellen Roßplatz und Connewitz, Kreuz über die August-Bebel-Straße und bedienen die Ersatzhaltestelle Hohe Straße in der Harkortstraße sowie die Haltestellen der Buslinie 89 Schenkendorfstraße und August-Bebel-/Kurt-Eisner-Straße. Zudem werden die Ersatzhaltestellen Karl-Liebknecht-/Kurt-Eisner-Staße in der Kurt-Eisner-Straße und die Haltestelle HTWK in der Karl-Liebknecht-Straße bedient. In Richtung Roßplatz bedienen die Busse die Ersatzhaltestelle Neues Rathaus in der Harkortstraße und die Haltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz.

Ab 12. Februar 2015 ist die Karli für den Durchgangsverkehr gesperrt und stadteinwärts nur für An-wohner- und Lieferverkehr befahrbar. Der Kreuzungsbereich Münzgasse/Härtelstraße ist wegen dem Einbau der Bauweichen bis 18. Februar gesperrt, ebenso der Bereich zwischen Körnerstraße und Niederkirchnerstraße. Ab 18. Februar gelten außerdem weitere Verkehrseinschränkungen auf der KARLI stadtauswärts. Bis voraussichtlich zum 28. Februar wird das Interimsgleis der LVB in stadtauswärtiger Richtung wieder ausgebaut. Stadtauswärts ist der Lieferverkehr frei zwischen Martin-Luther-Ring und Riemannstraße. Die Querung Karl-Liebknecht-Straße/Riemannstraße ist von Ost nach West möglich. Von Riemannstraße bis Hohe Straße ist eine Fahrgasse für den Lieferverkehr frei, ab Hohe Straße bis Braustraße ist der Abschnitt voll gesperrt. Die Querung Karl-Liebknecht-Straße/Paul-Gruner-Straße ist in beiden Richtungen möglich. Zwischen Braustraße und Niederkirchner- bzw. Körnerstraße ist der Abschnitt für den Verkehr voll gesperrt. Für die Andienung der Händler sind Anlieferzonen eingerichtet. Ab 2. März wird dann bei günstiger Witterung mit dem Kabel- und Leitungsbau sowie der Neuherstellung des Gehweges zwischen Shakespearestraße und Körnerstraße begonnen.

Wichtig: Trotz der Sperrungen stehen alle Händler und Gastronomen ihren Zulieferern und Gästen sehr gern weiter zur Verfügung. Erreichbar sind sie über den ÖPNV bzw. die jeweiligen Seitenstraßen.

Im Peterssteinweg und in der Karl-Liebknecht-Straße werden vom Martin-Luther-Ring bis zur Körnerstraße seit 6. Januar 2014 bis voraussichtlich Ende November 2015 umfassende Baumaßnahmen von der Stadt Leipzig, der KWL - Kommunale Wasserwerke GmbH und den LVB durchgeführt. Ziel ist, den Verkehrsraum für Fußgänger, Radfahrer und Kraftfahrzeuge und die Gleisanlagen der Stadtbahnlinie 11 zu modernisieren und neu zu gestalten. Für Gäste, Anlieger und Besucher ist die KARLI jederzeit erreichbar.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH
Georgiring 3
04103 Leipzig

Telefon: 0341 19449

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel