Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Deutsche Stiftung Denkmalschutz zieht Bilanz 2014

Über 30 Förderverträge 2014 in Sachsen dank Spender, Stifter und der Lotterie GlücksSpirale

27.02.2015 Stadtinformationen

Russische Gedächtniskirche

Russische Gedächtniskirche , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Für über 30 sächsische Denkmäler hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) allein 2014 über 380.000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Mittel stammen aus privaten Spenden, Erträgen der DSD-Treuhandstiftungen und der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von LOTTO. Bundesweit unterstützte die DSD im vergangenen Jahr über 490 Projekte mit über 18 Millionen Euro.

Die Stiftung fördert alle Denkmalgattungen: Kirchen, Klöster, Schlösser, Bürgerhäuser, technische Denkmäler, archäologische Grabungen und historische Grünanlagen.

Russische Gedächtniskirche in Leipzig gefördert
Zu den Förderprojekten der Stiftung im vergangenen Jahr in Sachsen gehörten die Russische Gedächtniskirche in Leipzig, bei der dank zweckgebundener Spenden Ikonen restauriert werden konnten, und das Herrenhaus Lotterhof in Geyer. Dem Rittergut Niederschmölln wurde ebenso Unterstützung zuteil wie dem Technikmuseum Seilablaufanlage in Chemnitz oder dem Spalatinhaus in Torgau.

Als "Leuchtturmobjekt" 2014 fungierte die Dorfkirche in Löbnitz. Im 13. Jahrhundert wurde das Gotteshaus als Patronatskirche einer der bedeutenden Adelsfamilien Sachsens errichtet. Die Schönfelds statten die Kirche über die Zeit mit wertvollen sakralen Gegenständen aus. Besonders eindrucksvoll ist die bereits restaurierte bemalte Felderdecke. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützter 2014 die Restaurierung von Fußboden, Kanzel und Altar.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz setzt sich seit 1985 in ganz Deutschland kreativ, fachlich fundiert und unabhängig für den Erhalt bedrohter Denkmale ein. Für über 4 700 Denkmale stellte sie bislang über eine halbe Milliarde Euro zur Verfügung. Ihre vielfältigen Aktivitäten umfassen auch eine intensive Bildungsarbeit für den Denkmalschutz mit pädagogischen Schul- und Jugendprogrammen sowie Handwerkerförderung und die bundesweite Koordination des "Tags des offenen Denkmals".

Die Stiftung finanziert ihre Arbeit durch private Zuwendungen und Spenden ihrer rund 200 000 Förderer sowie durch Mittel aus der staatlichen Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von LOTTO.

www.denkmalschutz.de


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Sächsische LOTTO-GmbH
Oststraße 105
04299 Leipzig

Telefon: 0341 8670-0
Telefax: 0341 8629-327

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel