Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Volkssolidarität Leipzig eröffnet Sozialzentrum "An den Gärten"

Stadtverband lädt zum Tag der offenen Tür am 11. Juli 2015 nach Lindenau

01.01.1970 Soziales

Sozialzentrum der Volkssolidarität

Sozialzentrum der Volkssolidarität , Quelle: Uwe Schürmann

Das größte Bauvorhaben der Leipziger Volkssolidarität (VS) seit ihrer Gründung vor 25 Jahren steht vor dem Abschluss. Das Sozialzentrum "An den Gärten" in der Demmeringstraße 127 in Leipzig-Lindenau wird Mitte Juli in Betrieb gehen. Interessenten lädt der VS-Stadtverband am Samstag, dem 11. Juli 2015 zu einem Tag der offenen Tür. Von 10:00 bis 14:00 Uhr können sich die Besucher vor Ort informieren und den Neubau besichtigen.

Ein und Alles - Angebote im neuen Sozialzentrum
Das im Oktober 2013 nach umfangreicher Planung begonnene Objekt vereint vollstationäre Pflege und Betreuung von 72 Bewohnern mit einer Pflegestufe auf drei Etagen mit einer Tagespflege für 12 Seniorinnen und Senioren, einer Sozialstation und der um 40 Plätze erweiterten Integrations-Kindertagesstätte "Prisma". Ferner zieht die Geschäftsstelle des Stadtverbandes der Volkssolidarität Mitte August in das vierte Obergeschoss ein. Jung und Alt werden in diesem neuen Sozialzentrum unter einem Dach betreut und generationenübergreifende Projekte der Volkssolidarität weiter ausgebaut: "Ein wirklich großartiges Gebäude ist entstanden, mit dem wir unsere soziales Netz im Leipziger Westen weiter ausbauen", sagt Geschäftsführerin Christine Manz. "Die Volkssolidarität wird in diesem Jahr 70 Jahre alt, unser Stadtverband 25. Es ist im Jubiläumsjahr ein schönes Symbol, dass das Sozialzentrum Angebote für Jung und Alt zusammenführt."

Musterzimmer bereits jetzt zu besichtigen
Bereits jetzt können sich Interessierte ein Musterzimmer ansehen und sich vor Ort informieren. Hierfür wird um Anmeldung bei Frau Astrid Luft, Telefon: 0341 4954-5014 (ab 6. Juli: 0341 35033-105) oder E-Mail: a.luft@volkssolidaritaet-leipzig.de gebeten. Ab dem 15. Juli ist ein Einzug in den vollstationären Bereich des Sozialzentrums möglich.

Deutsche Fernsehlotterie förderte den vollstationären Pflegebereich nach Hausgemeinschaftsprinzip
Die drei vollstationären Pflegeetagen lehnen sich an das vom Kuratorium Deutsche Altershilfe maßgeblich beeinflusste Hausgemeinschaftsprinzip an. Großzügige, lichtdurchflutete Wohn- und Essbereiche schaffen die Voraussetzungen dafür, die Bewohner aktiv in die Abläufe einzubinden und sind Herzstücke der Hausgemeinschaften. Insgesamt gibt es sechs Wohngemeinschaften mit je 12 Bewohnern, die ihre eigenen Einzelzimmer mit Bad beziehen. Für diesen Bereich des Sozialzentrums erzielt der VS-Stadtverband eine Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie.

Sozialzentrum entlastet pflegende Angehörige
Mit den Leistungen der Tagespflege für Senioren und der Sozialstation im Erdgeschoss schafft die Volkssolidarität weitere Entlastungsangebote für pflegende Angehörige. Die Tagespflege ist dafür ausgelegt, ältere, hilfebedürftige Menschen mit einer Pflegestufe stundenweise zu versorgen, um pflegenden Angehörigen Freiräume bei der Pflege zu ermöglichen. Die Tagespflege ist montags bis freitags von 8:30 bis 16:30 Uhr für die Besucher und ihre Angehörigen da. Die Sozialstation ist zusätzlich Anlaufstelle für ambulante Pflegeleistungen, Betreuungs- und Entlastungsangebote, hauswirtschaftliche Leistungen und einen 24-Stunden-Hausnotruf.

Sozialzentrum ergänzt und erweitert vorhandenes Angebot der Volkssolidarität in Lindenau
Die Volkssolidarität bietet im Carré Demmeringstraße - Saalfelder Straße - Lützner Straße nun eine Versorgungskette von der offenen Seniorenarbeit mit Beratungs- und Begegnungsangeboten im Seniorenbüro Alt-West, über das Betreute Wohnen im Forum Leipzig-Lindenau mit ambulanten Leistungen bis hin zum Altenpflegeheim "Sonnenschein". Letzte Einrichtung umfasst die vollstationäre Pflege und Betreuung sowie hält zehn Kurzzeitpflegeplätze bereit. Alle Einrichtungen sind fußläufig voneinander entfernt. Die unmittelbarer Nähe zur 2010 eröffneten Integrations-Kindertagesstätte "Prisma", die durch einen Gang auch räumlich mit dem Sozialzentrum verbunden ist, schafft die Rahmenbedingen für die generationenübergreifende Arbeit des VS-Stadtverbandes im Projekt "Generationendialog". Jung und Alt kommen hierbei regelmäßig zu gemeinsamen Aktivitäten zusammen.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V.
Demmeringstraße 127
04179 Leipzig

Telefon: 0341 35055-112

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel