Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Aktuelles

Große Oper mit „NABUCCO“

Hymne der Sehnsucht nach Freiheit in der Oper Leipzig

01.01.1970 Kultur

Nabucco - Chor der Oper Leipzig

Nabucco - Chor der Oper Leipzig , Quelle: Kirsten Nijhof

Am Sonntag, 20. November, 18 Uhr  ist Giuseppe Verdis „Nabucco“ wieder in der Oper Leipzig zu sehen. Zwischen Geschichtsdrama und Familientragödie bewegt sich diese Verdi-Oper, die durch die groß angelegten Ensembleszenen und gewaltigen Chöre einzigartig ist.

Die alttestamentarische Geschichte der Verschleppung der Hebräer in babylonische Gefangenschaft bildet den historischen Hintergrund der Handlung. Große Gefühle wie Liebe, Eifersucht, Hass und Wahnsinn hat Verdi in diesem Werk mit mitreißender musikalischer Kraft gestaltet.

Der Chor „Va pensiero“ ist eine der populärsten Musiknummern der Operngeschichte und wurde zu einer Hymne der Sehnsucht nach Freiheit. Dietrich W. Hilsdorf inszenierte „Nabucco“ im Verdi-Jahr 2013. In der Titelpartie ist Dario Solari zu hören und als Abigaille ist Mlada Khudoley zu Gast in Leipzig.

Karten (15,- bis 68,- Euro) gibt es an der Kasse im Opernhaus, unter Tel: 0341 – 12 61 261 (Mo – Sa 10.00 – 19.00), per E-Mail: service@oper-leipzig.de oder im Internet unter www.oper-leipzig.de.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht von: Marcus Jaeger

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Oper
Augustusplatz 12
04109 Leipzig

Telefon: 0341 1261 0

Alle Informationen anzeigen

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel