Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.Datenschutz ansehen

Adressen

Thomaskirche

Thomaskirche

Thomaskirche , Quelle: LEIPZIGINFO.DE

Die Thomaskirche in Leipzig ist als Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs und des Thomanerchores weltweit bekannt. Zwischen 1212 und 1222 wurde die ältere Marktkirche zur Stiftskirche der Augustinerchorherren umgebaut. Der Minnesänger Heinrich von Morungen soll dem Thomaskloster anlässlich seines Eintritts eine Reliquie des Hl. Thomas geschenkt haben, die er aus Indien mitbrachte. Reste des romanischen Baus kamen bei archäologischen Grabungen zu Tage. In der heutigen Gestalt ist sie im Wesentlichen ein Werk des 15. Jahrhunderts im spätgotischen Stil, wobei der Kirchenbau im Laufe der Jahrhunderte manche Zusätze und Umbauten erfuhr.

Zu Pfingsten 1539 predigte hier der Reformator Martin Luther. Die Kirche wurde beim Luftangriff am 4. Dezember 1943 schwer beschädigt, doch sind diese Schäden längst beseitigt. Anlässlich des Bachjahres 1950 wurden die Gebeine Bachs, der hier von 1723 bis zu seinem Tode 1750 Thomaskantor war, aus der zerstörten Johanniskirche überführt. Der Thomanerchor wurde 1212 gegründet und ist somit einer der ältesten Knabenchöre Deutschlands. Im Laufe der Geschichte bekleideten immer wieder bedeutende Komponisten und ausübende Musiker das angesehene Amt des Thomaskantors.

Nach der Vereinigung der beiden deutschen Staaten 1990 eröffnete sich die Möglichkeit, nach über 100 Jahren die Thomaskirche einer umfassenden Restaurierung und Instandsetzung zu unterziehen. Diese konnte zum 250. Todestag von Johann Sebastian Bach am 28. Juli 2000 weitgehend abgeschlossen werden und war mit dem Bau der neuen Bach-Orgel verbunden. Öffentliche Fördermittel der Europäischen Union, des Bundes, des Freistaates Sachsen und der Stadt Leipzig sowie das Engagement des Vereins "Thomaskirche-Bach 2000", der in drei Jahren 10 Mio DM privater Spendengelder aquirierte, ermöglichten das Vorhaben.

Vor der Thomaskirche steht ein Denkmal für Johann Sebastian Bach des Bildhauers Carl Seffner (1908). Ein weiteres Denkmal, das mit Unterstützung Felix Mendelssohn Bartholdys 1843 geschaffen wurde, steht in den nahe gelegenen Anlagen.

Die Länge der Kirche beträgt 76m, der des Schiffes 50m, dessen Breite 25m und dessen Höhe 18m. Das Dach hat einen ungewöhnlich steilen Neigungswinkel von 63°. Im Inneren verfügt es über sieben Ebenen (Firsthöhe 45 m). Der Turm ist 68m hoch.



Zurück zur Übersicht

Kontakt

Thomaskirche
Thomaskirchhof 18
04109 Leipzig

Telefon: 0341 22224-0
Telefax: 0341 22224-105

Internet:

Thomaskirche

9

89

Karte

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel verlosen wir jede Woche Freikarten für Veranstaltungen.
Zum Gewinnspiel